Schutzwände geplant?

Autobahn als Zankapfel: Zu viel Lärm befürchtet

Schlechte Stimmung herrscht aktuell in Stockerau bei Korneuburg im Hinblick auf den Autobahn-Ausbau an der A 22. Die Bürger fordern Aufklärung seitens der ASFINAG, wie man mit dem höheren Fahrzeug-Aufkommen umgehen will: „Der Lärm wird immer mehr!“

Bereits in der Vorwoche luden die Verantwortlichen der Bürgerinitiative „Tunnel und Grüner Übergang“ zur Sitzung in den städtischen Bauhof von Stockerau. Die Stimmung brodelte, und die Bürger stellten ihre sehr direkten Fragen auch an Bürgermeisterin Andrea Völkl (VP). Eine Woche später arbeitet man seitens der Initiative nun bereits an der Ausformulierung der Fragestellungen an ASFINAG, Politik sowie Verwaltung und hofft auf eine brauchbare Lösung. Denn der aktuelle Vorschlag seitens der Autobahnbetreiber wirkt für die Bürger wie ein Schlag ins Gesicht.

„Der Ausbau gekoppelt mit Lärmschutzwänden von 14 Meter Höhe ist nicht akzeptabel“, erklärt Sprecher Josef Lehner. Die Aktivisten fordern weiterhin eine Lösung mittels einer Tunneleinhausung. Denn schon jetzt sei der Lärm unerträglich, so der Tenor.

Josef Poyer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich Wetter
10° / 16°
stark bewölkt
10° / 18°
wolkig
10° / 20°
wolkig
10° / 20°
wolkig
8° / 17°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter