Anklage: Mordversuch

Suchtgift-Revierkampf endete mit Messerstich

Salzburg
19.09.2019 17:31

Ein Österreicher (20) mit kosovarischen Wurzeln wird sich im Landesgericht Salzburg dem Vorwurf des versuchten Mordes stellen müssen: Laut der Anklage von Staatsanwalt Robert Holzleitner stach der Beschuldigte seinem Kontrahenten - ein gleichaltriger Somalier - ein Klappmesser in die linke Brust. Hintergrund dürfte die Drogenszene gewesen sein: Ein Revierkampf zwischen Drogendealern, wie aus der Anklage hervorgeht. 

Passiert ist es am Nachmittag des 27. Februar: Da trafen Täter und Opfer aufeinander, beide jeweils in Begleitung. Aus einem verbalen Streit wurde schnell ein handgreiflicher. Dabei soll der 20-Jährige das Messer gezogen und dieses dem Opfer in die Brust gerammt haben. Der Somalier überlebte die lebensgefährliche Verletzung.

Prozesstermin noch offen

Von einem „brutalen und rücksichtslosen“ Verhalten spricht selbst der Staatsanwalt. Das Opfer wird von Anwalt Stefan Rieder vom Weißen Ring vertreten. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Salzburg



Kostenlose Spiele