31.08.2019 15:02 |

Intersport-Trennung

Der Sporthändler Bründl ist jetzt ganz Bründl

Mit September schlägt der Kapruner Sportartikelhändler Bründl ein neues Kapitel in der Firmengeschichte auf: Unter der Marke „Bründl Sports“ will Geschäftsführer Christoph Bründl weiter expandieren - wie berichtet eben ohne Partner Intersport.

 „Als Familienunternehmen können wir schneller und flexibler reagieren als in einem starren Verbund – und das muss man heutzutage in unserer Branche“, so Bründl. Nachsatz: „Wir konnten durch unsere Expansion in den vergangenen Jahren bereits Kernkompetenzen in Einkauf und Marketing aufbauen.“ Schon im kommenden Jahr will die Kette weiterwachsen.

49 Jahre lang arbeiteten die Kapruner mit Intersport zusammen – zuletzt firmierte das Unternehmen unter dem Namen „Intersport Bründl“. Derzeit betreiben die Pinzgauer mit 540 Mitarbeitern 30 Filialen, 14 davon in Salzburg.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter