25.08.2019 20:46 |

Triathlon

„Bin mit eineinhalb Beinen bei Olympia“

Beim Olympia-Testbewerb hatte der Schlag eines Konkurrenten auf der Schwimmstrecke die Nase von Lukas Hollaus gebrochen. Anstatt sich sofort unters Messer zu legen, startete der Niedernsiller am Sonntag beim Triathlon-Weltcup in Karlsbad (Tch). Dort lag er lange sogar auf Siegeskurs.

„Die letzten Tage waren für mich mental unheimlich herausfordernd“, gestand der 32-Jährige, der mit einer gebrochenen Nase an den Start gegangen war, nach dem Zieleinlauf beim Weltcup-Event in Karlsbad (Tch). „Umso schöner ist dieser elfte Rang.“ Dabei hatte der Wettkampf gar nicht gut begonnen.

„Auf der Schwimmstrecke hatte ich Angst, dass ich wieder einen Schlag auf die Nase bekomme“, erklärte der Niedernsiller, der mit über einer Minute Rückstand aus dem Wasser stieg. Auf dem Rad drehte Hollaus dann mutig auf, wechselte sogar als Führender zum finalen Laufen. „Dort bekam ich dann aber Krämpfe, ging nichts mehr“, resümierte der Pinzgauer, der heute an der Nase operiert wird. „Dennoch bin ich mit meiner Saison mehr als zufrieden. Zumal ich mit 2515 Punkten schon mit eineinhalb Beinen bei Olympia in Tokio bin.“

Stark präsentierte sich auch der Gasteiner Lukas Pertl: Der 24-Jährige lief auf Rang 24.

Peter Weihs
Peter Weihs
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter