18.08.2019 11:32 |

Teures Treffen

EU-Gipfel um eine Million Euro „aufgemascherlt“

Am 19. und 20. September des Vorjahres trafen sich in der Mozartstadt die Staats- und Regierungschefs der 28 EU-Staaten. Knapp ein Jahr später wurde nun durch eine parlamentarische Anfrage der Neos bekannt, wie teuer alleine die Planung und Gestaltung des Polit-Events war. Die Aufregung ist in Vorwahlzeiten groß.

Exakt 896.532,88 Euro stellte die Art for Art Theaterservice GmbH, eine Tochter der Bundestheater, nach dem EU-Gipfel von Salzburg dem Bundeskanzleramt in Rechnung: Für „Planung und Gestaltung“, wie Kanzlerin Brigitte Bierlein in der Antwort auf die Neos-Anfrage mitteilt. Weitere rund 170.000 Euro flossen an das Wiener Unternehmen Schwendt Posch + Share architects für die „Erbringung von Architekturleistungen“ – insgesamt also 1,07 Millionen Euro.

Der stellvertretende Neos-Klubchef Niki Scherak kritisiert das „teure Aufmascherln“ des EU-Gipfels und vermutet, das Geld sei nur in die „fesche Dekoration und perfekte Inszenierung des Altkanzlers“ geflossen.

2600 Polizisten und Soldaten im Einsatz

Der informelle EU-Gipfel vom vergangenen September war das größte politische Ereignis der jüngeren Landesgeschichte. Im Vorfeld waren dafür drei Millionen Euro budgetiert worden. 1750 Polizisten und 850 Soldaten waren im Einsatz.

Fünf Tage wurde die Grenze zu Deutschland in beiden Richtungen kontrolliert. Das Heer schützte den Luftraum mit je zwölf Flugzeugen und Hubschraubern. Auf dem Gaisberg wurde eigens eine Radaranlage stationiert, die Tiefflieger erkennen sollte.

Wolfgang Fürweger
Wolfgang Fürweger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Schwere Verbrennungen
Schlafenden Ehemann mit heißem Öl übergossen
Niederösterreich
Danny da Costa
Hütter-Schützling verklagt Mutter wegen Trikots
Fußball International
Von Coach Nagelsmann
Entwarnung bei Laimer: „Nichts Dramatisches“
Fußball International
Top-Banker als Mörder?
Mord in Edlitz: Tiefer Fall des „Herrn Direktor“
Niederösterreich
Nach Auftaktniederlage
Ancelotti tröstet Klopp: „Dann gewinnst du die CL“
Fußball International
Öffentlich oder Privat
Ihre Erfahrungen am täglichen Arbeitsweg
Community

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter