17.08.2019 07:00 |

Israel führt Liste an

Exoten entdecken Salzburg als Urlaubsdestination

Nicht nur arabische Gäste entdecken Salzburg als Urlaubsland Nummer eins: Auch andere exotische Gästeschichten sind auf dem Vormarsch. Allen voran: Israelis, die vorwiegend in Saalbach und Flachau nächtigen. Indien ist noch ein weißer Fleck am touristischen Markt, nimmt aber immer mehr zu.

Die touristische Welt rückt zusammen: Neben Japanern, Koreanern oder US-Amerikanern gibt es in allen Himmelsrichtungen auch neue Salzburg-Fans. „Es kommt vermehrt der liberale Israeli“, schildert Touristiker Gerhard Leskovar (Salzburgerland Tourismus). Rund 200.000 Nächtigungen von insgesamt 28 Millionen touristischen Übernachtungen in ganz Salzburg entfallen auf das Gelobte Land. Das sind 0,7 Prozent des gesamten Aufkommens.

Immer mehr Inder kommen nach Salzburg

Ihre Unterkünfte finden sie hauptsächlich in Saalbach oder auch Flachau. Es gibt dort Häuser, die sich auf koschere Speisen spezialisiert haben. Vernarrt in Salzburg sind mittlerweile auch immer mehr Inder: Touristische Aktivitäten gibt es dort aber noch nicht. Indische Gäste interessieren sich vor allem für die Stadt.

Dass auch mit ihnen ein völlig anderer Kulturkreis auf Salzburg prallt, zeigt sich immer wieder. Reinigungskräfte in den Hotels sehen sie als niedrige Kaste, nerven oft mit überzogenen Bestellungen aus den Zimmern. Insgesamt sind es im Jahr in Salzburg 56.000 Nächtigungen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Schwere Verbrennungen
Schlafenden Ehemann mit heißem Öl übergossen
Niederösterreich
Danny da Costa
Hütter-Schützling verklagt Mutter wegen Trikots
Fußball International
Von Coach Nagelsmann
Entwarnung bei Laimer: „Nichts Dramatisches“
Fußball International
Top-Banker als Mörder?
Mord in Edlitz: Tiefer Fall des „Herrn Direktor“
Niederösterreich
Nach Auftaktniederlage
Ancelotti tröstet Klopp: „Dann gewinnst du die CL“
Fußball International
Öffentlich oder Privat
Ihre Erfahrungen am täglichen Arbeitsweg
Community

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter