15.08.2019 22:45 |

Wechsel nach Chemnitz

Ex-Bulle Sturm: „Niveau wie in der Bundesliga“

Nach zehn Jahren im Bullen-Stall wagte Philipp Sturm den Sprung in die 3. Liga in Deutschland.

Philipp Sturm war ein zehnjähriger Knirps, als er zu den Bullen wechselte. Zehn Jahre blieb er, durchlief die Akademie, kickte für Liefering.

Den Sprung zu Salzburg trauten ihm die Bosse nicht zu, weshalb im Sommer Schluss war. Sturm suchte ein neues Abenteuer. Fündig wurde er beim Chemnitzer FC, einst Heimat von Michael Ballack. Die ersten Einsätze hat der 20-Jährige bereits absolviert: Sein Debüt in der 3. Liga feierte er beim 1:3 in Halle, zuletzt durfte er im Pokal gegen den HSV ran. Sturm und Co. unterlagen erst im Elferschießen. „Da haben wir einen rausgehauen, darauf können wir aufbauen“, sagt Sturm, der sich mit Chemnitz in der Liga nach vier Spieltagen im Tabellenkeller wiederfindet.

Die Atmosphäre begeistert den Salzburger. „Genau davon träumt man als Bub.“ Auch von der Liga schwärmt er. „Das Niveau ist so hoch wie in der österreichischen Bundesliga, wenn nicht besser. Auf jeden Fall ist es noch körperbetonter.“

Ex-Bulle Daniel Frahn suspendiert

Derzeit produziert Chemnitz nur selten Schlagzeilen sportlicher Natur. Der Verein ist insolvent, sorgte mit einem „Nazi-Skandal“ – einem mutmaßlich Rechtsradikalen wurde per Schweigeminute und Choreografie gedacht – für Aufsehen.

Kürzlich wurde Kapitän Frahn, früher bei RB Leipzig engagiert, aufgrund seiner Nähe zur rechtsradikalen Szene suspendiert. „In einem langen Gespräch haben wir alles erklärt bekommen, wurde alles offengelegt. Ich bin noch nicht lange da, aber mein Eindruck ist, dass es in der Mannschaft kein Thema mehr ist.“ Der Fokus soll endlich wieder auf dem Sport liegen.

Christoph Nister
Christoph Nister

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schwere Verletzungen
Dresden-Fan stürzt in Darmstadt-Arena in die Tiefe
Fußball International
Linzer „Krone“-Fest
Rocklegenden Status Quo bringen Linz zum Beben
Oberösterreich
3:1 nach 0:1
Borussia Dortmund dreht Partie beim 1. FC Köln!
Fußball International
2.-Liga-Überraschung
2:1! GAK stutzt Rieder „Wikingern“ die Hörner
Fußball National
200 Jobs betroffen
Tochterfirma insolvent: HTI-Konzern in Gefahr
Oberösterreich
„Krone“ dankt Helfern
„Ihr macht diese Welt um ein Stück besser!“
Steiermark
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International

Newsletter