13.08.2019 14:46 |

Versorgungszentrum

LKH Graz: Um 13 Millionen zu teuer gebaut

Mit Gesamtkosten in der Höhe von 85 Millionen sei das Versorgungszentrum im LKH Graz teurer ausgefallen als geplant, kritisierte der Rechnungshof am Dienstag in einem Prüfbericht. Die aufgewendete Endsumme sei um 18 Prozent, also um 13 Millionen Euro, höher als die einst zur Projektkontrolle eingereichten Zahlen.

Seit acht Jahren kennen die Prüfer des Landesrechnungshofes das Versorgungszentrum im LKH Graz wie ihre Westentasche. Anlässlich der Errichtung wurde ja schon eifrig mittels Projektkontrolle geprüft. Jetzt, bei der Gebarungsprüfung, trat aber eine wesentliche Diskrepanz zwischen den eingereichten Gesamtkosten und den tatsächlichen Endkosten zu Tage.

Laut den Experten wurde für das größte Teilprojekt von der Spitalsgesellschaft KAGes ursprünglich eine Kostenobergrenze von rund 49 Millionen Euro festgelegt – am Ende lagen die Kosten fast zehn Millionen Euro darüber! Außerdem entpuppte sich die gesamte Abwicklung mit vielen Teil-, Begleit- und Zusatzprojekten als unübersichtlicher „Fleckerlteppich“, so die Prüfer.

„Statt einer Kostenüberschreitung von 4,8 Prozent, wie offiziell angegeben, sind wir nun bei 18,4 Prozent“, moniert der Rechungshof. Um bei künftigen Bauvorhaben derartige Fehler zu vermeiden, empfehlen die Landesprüfer unter RH-Direktor Heinz Drobesch, Projekte zur Projektkontrolle so einzureichen, wie sie tatsächlich zur Umsetzung vorgesehen sind. Deren Kostenstruktur müsse auch mit der Budgetierung abgestimmt sein, außerdem sollte jedes Projekt über ein transparentes Risikomanagement und entsprechende Planungssicherheit verfügen.

Die KAGes, für tadelloses Einhalten großer Baubudgets bekannt, führt die Überschreitungen vor allem auf die lange Baudauer und damit inflationsbedingte Kostensteigerungen zurück.

Das Versorgungszentrum mit Großküche, Apotheke, Warenbewirtschaftung und Sterilisation bedient heute unterdessen erfolgreich eine „Kleinstadt“ mit 5000 Einwohnern.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Februar 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
6° / 12°
stark bewölkt
6° / 12°
stark bewölkt
6° / 12°
einzelne Regenschauer
8° / 12°
wolkig
4° / 8°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.