Hinweise erbeten

Entlaufen: Wer hat Känguru „Johann“ gesehen?

Suche nach Känguru „Johann“: In der Nacht auf Donnerstag ist das Beuteltier aus seinem Gehege im Weißen Zoo in Kernhof in Niederösterreich entwischt. Seither fehlt von ihm jede Spur. Eine eingeleitete Suche wurde gegen Mittag abgebrochen. Nun hofft man auf Hinweise seitens der Bevölkerung.

Die Suche nach dem tierischen Ausreißer wurde am Vormittag gestartet. An dieser beteiligten sich unter anderem auch Helfer der Feuerwehr sowie Jäger. Doch gesichtet wurde „Johann“ nicht, gegen Mittag zogen sich die Suchtrupps schließlich zurück.

„Kängurus sind sehr schlaue Tiere. Wenn sie sich verfolgt fühlen, suchen sie Plätze, zu denen man ihnen nicht so schnell nachkommen kann“, wurde der Chef des Weißen Zoos, Herbert Eder, von ORF NÖ zitiert. Die Hoffnung ist groß, dass Spaziergänger oder Wanderer das Beuteltier sichten.

„Johann“ ist ein eineinhalb Jahre alter Bock, hat dunkelbraunes bis graues Fell und ist 70 Zentimeter groß.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich Wetter
3° / 8°
leichter Regen
1° / 8°
leichter Regen
7° / 10°
leichter Regen
6° / 8°
Regen
4° / 7°
leichter Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen