06.08.2019 17:54 |

Gegen die Weltbesten:

Dressler schrammte knapp an einer Sensation vorbei

Die Beachvolleyball-EM hat für die österreichischen Asse begonnen. Mittendrin statt nur dabei sind in Moskau gleich fünf Steirer. Lena Plesiutschnig und Kathi Schützenhöfer verloren das Eröffnungsspiel gegen Bocharova/Voronina glatt 0:2. Knapper war´s für den Grazer Moritz Pristauz mit seinem Tiroler Partner Martin Ermacora, die den Tschechen Perusic/Schweiner 1:2 unterlagen. Und der Gosdorfer Christoph Dressler schrammte mit dem Kärntner Xandi Huber beim 1:2 gegen die Nummer eins der Welt Mol/Sørum an der Sensation hauchdünn vorbei.

Das ist bitter! Nach verlorenem ersten Satz (14:21) kämpften sich Dressler und Huber stark zurück in die Partie, gewannen den folgenden Satz dank starker Nerven 22:20. Zu einem echten Krimi wurde dann Durchgang drei: Das österreichische Duo begann stark, lag prompt mit 3:0 in Front, die Norweger konnten aber zurückschlagen. Der Knackpunkt dann bei 9:7 für das ÖVV-Duo - nach einem Ballwechsel stand es bereits 10:7, als der Schiedsrichter die Entscheidung umdrehte, die Österreicher plötzlich nur noch 9:8 vorne lagen. In der Folge spielten die Weltbesten ihre Klasse aus und zogen bei 12:12 dank einer 3-Punkte-Serie zum 2:1-Sieg davon.

„Ein richtig geiles Match! Was mir vor dem Duell richtig gut geholfen hat, waren die Einheiten mit meinem Mentaltrainer. Er hat mir gesagt, ich soll gar nicht an das Ergebnis denken, sondern nur an meine eigene Leistung und das Spiel gegen die Nummer eins der Welt genießen. Das war ein genialer Tipp“, war Dressler trotz der Niederlage nicht enttäuscht. Weiter geht´s für ihn am Mittwoch gegen die Letten Plavins/Tocs.

Auch die restlichen Steirer sind am Mittwoch wieder im Einsatz. Moritz Pristauz bekommt es mit den Polen Kantor/Losiak zu tun, der Mühldorfer Philipp Waller und sein Kärntner Kumpane Robin Seidl treffen auf die lettischen Europameister von 2015 Samoilovs/Smedins. Und Schützenhöfer/Plesiutschnig sind gegen die Tschechinnen Bonnerova/Maixnerova in der Favoritenrolle.

Michael Gratzer
Michael Gratzer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schon in zweiter Runde
PSG-Starensemble verliert erneut gegen Angstgegner
Fußball International
Werner kommt nicht
Entscheidung gefallen: Bayern sagt RB-Stürmer ab!
Fußball International
Im Alter von 87 Jahren
Österreichs Ski-Pionier Gramshammer verstorben
Wintersport
„Persönliche Gründe“
Vapiano-Chef trat überraschend zurück
Welt
Deutsche Bundesliga
Sabitzer-Show: RB Leipzig demütigt Union Berlin!
Fußball International
Premier League
Fuchs-Klub Leicester luchst Chelsea einen Punkt ab
Fußball International
Frankfurts Matchwinner
„Schrecken war groß“: Kurze Sorge um Hinteregger
Fußball International
Tadic-Show zu wenig
3:3 nach 0:3! Altach mit bärenstarker Aufholjagd
Fußball National
Schlusslicht stärker
Austria enttäuscht wieder: Admira holt 1. Punkt!
Fußball National
Steiermark Wetter
17° / 29°
einzelne Regenschauer
17° / 29°
einzelne Regenschauer
17° / 31°
heiter
19° / 29°
einzelne Regenschauer
17° / 22°
einzelne Regenschauer

Newsletter