Bein lädiert

Sanes Verletzung laut Guardiola „nicht so schlimm“

ManCity-Trainer Pep Guardiola ist zuversichtlich, dass sich der vom FC Bayern umworbene Leroy Sane nur leicht verletzt hat. „Der erst Eindruck war nicht gut, aber ich glaube, es ist nicht schlimm“, sagte Guardiola in der Pressekonferenz nach dem Sieg im Community Shield gegen Liverpool. Sane war nach elf Minuten schon vom Platz gehumpelt. Das rechte Bein war offenbar lädiert.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das genaue Ausmaß der Verletzung kenne er aber nicht, fügte der City-Coach hinzu. „Ich warte ab, was die Ärzte sagen“, betonte Guardiola, „aber ich glaube, ihm geht es gut.“ Nach dem Spiel verließ Sane das Stadion wortlos mit einem Verband am Knie, humpelte aber nur noch leicht.

Laufduell abgebrochen
Mit verbittertem Gesichtsausdruck war Leroy Sane nach etwas mehr als zehn gespielten Minuten vom Platz gehumpelt. Star-Trainer Pep Guardiola nahm ihn besorgt in Empfang, Startrainer Jürgen Klopp tätschelte ihm auf die Schulter, wünschte baldige Besserung. Seit Monaten steht Sane wegen seines möglichen Wechsels zum FC Bayern in den Schlagzeilen. Am Sonntag sorgte er für Schlagzeilen ganz anderer, umrühmlicherer, Art.

Ein Laufduell mit Trent Alexander-Arnold hatte Sane abrupt abgebrochen, er ging zu Boden, hielt sich das rechte Bein. Sane wurde am Platz behandelt - erfolglos. Es geht nicht weiter. Der deutsche Teamkicker verließ das Spielfeld mit schmerzverzerrtem Gesicht.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)