Video deckt Praxis auf

Tierschützer kritisieren Einzelhaltung von Kälbern

Eine neue Undercover Recherche der Organisation Compassion in World Farming (CIWF) zeigt, wie junge Milchkälber unter traurigen und teils illegalen Umständen in polnischen Farmen gehalten werden. Auch in Österreich ist die Einzelhaltung von Milchkälbern üblich.

Das Video zeigt die Zustände in polnischen Farmen mit Untertiteln. Die Polen-Recherche wurde im Frühjahr 2019 von Compassion in World Farming in fünf verschiedenen Farmen aufgenommen. Eine neue Aufdeckung zeigt, wie Millionen von Kälbern in der EU unter traurigen und tierquälerischen Umständen leben müssen. Gleich nach der Geburt werden die Kälber ihren Müttern entrissen und in kleine Einzelboxen gesteckt, wo sie ihren natürlichen Verhaltensweisen nicht nachkommen und keine sozialen Kontakte pflegen können. Bis zu acht Wochen lang ist es nach EU-Recht erlaubt, die Tiere so zu halten.

Zahlreiche Tierschutzmängel festgestellt
Bei der polnischen Recherche wurden außerdem viele Tierschutzmängel festgestellt, teils waren die Kälber laut Aussagen von CIWF hungrig, konnten einander weder sehen noch berühren oder wurden in Boxen gehalten, die viel zu klein waren. Die Recherche zeigt ganz aktuell auf, was in den letzten Jahren immer wieder von Tierschutzorganisationen dokumentiert wurde: Käfighaltungssysteme, die in vielen EU-Ländern eingesetzt werden, sind alle gleichermaßen grausam. Es wird geschätzt, dass in der gesamten EU über 60 Prozent der Milchkälber, also über zwölf Millionen Tiere in den ersten Lebenswochen in Einzelboxen gehalten werden.

Käfigzeitalter beenden - End The Cage Age
Der Verein gegen Tierfabriken (VGT) hat sich mit über 170 Organisationen aus ganz Europa, darunter auch den „Vier Pfoten“, zusammengeschlossen, um Käfighaltung in der EU zu beenden. Mit der Europäischen Bürgerinitiative sollen alle Käfige aus der landwirtschaftlichen Tierhaltung in der gesamten EU verbannt werden. Inzwischen haben bereits über eine Million EU-Bürger unterzeichnet und eine starke Botschaft an die EU gesendet. „Die Kälber würden mehrmals täglich bei ihrer Mutter saugen, doch das wird ihnen verwehrt, weil Menschen die Milch trinken wollen.“

Bürgerinitiative jetzt mitttragen!
Und weiter: „Durch die Einzelhaltung können sich die Tiere auch nicht mit anderen zusammendrängen, wenn es kalt ist. Millionen von Tieren werden in der EU in Käfigen gehalten. Kälber in Einzelboxen, Schweine in Kastenständen, Hühner, Enten, Gänse, Wachteln oder Kaninchen in Käfigen - sie alle leiden. Mit der Europäischen Bürgerinitiative ‘End The Cage Age‘ gibt es jetzt die Chance, diese Haltungssysteme, von denen einige bei uns in Österreich gar nicht mehr erlaubt sind, EU-weit zu verbieten. Unterschreiben auch Sie!“, so VGT-Tierschutzreferentin Ines Haider.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. März 2021
Wetter Symbol