21.07.2019 16:16 |

Kinder unter Opfern

Elf teils schwer Verletzte bei Unfall mit 4 Autos

Bei einem schweren Verkehrsunfall im Salzburger Lend sind am Sonntagnachmittag elf Personen verletzt worden, darunter vier schwer. Unter den Verletzten befänden sich auch Kinder, hieß es seitens des Einsatzleiters der Feuerwehr. An dem Unfall waren vier Fahrzeuge beteiligt.

Der Unfall passierte auf der Pinzgauer Straße bei der Abfahrt Lend Embach. Eine schwer verletzte Person wurde erfolgreich reanimiert und vom Rettungshubschrauber Martin 1 ins UKH Salzburg geflogen. Die drei weiteren Schwerverletzten sowie sechs leicht verletzte Personen wurden mit Rettungsfahrzeugen ins Krankenhaus Schwarzach gebracht. Eine Person wurde leicht verletzt ins Krankenhaus Zell am See transportiert, informierte das Rote Kreuz. Unter den Verletzten befanden sich auch einige Kinder unter zehn Jahren, so Klaus Portenkirchner, Abschnittsfeuerwehrkommandant der Freiwilligen Feuerwehr Lend.

Wracks auf 200 Metern verteilt
Die Einsatzkräfte wurden kurz nach 15 Uhr alarmiert. Die vier am Unfall beteiligten Fahrzeuge von Einheimischen sowie Urlaubern waren laut Portenkirchner auf einer Länge von rund 200 Metern bei der Abzweigung verteilt. In einem Fahrzeug war auch ein Rottweiler. Das Tier wurde der Hundestreife der Polizei zur Verwahrung übergeben.

Die Unfallursache ist bislang unklar. Von der Staatsanwaltschaft Salzburg wurde daher ein Sachverständiger zur Unfallstelle geschickt. Dieser war am Sonntagabend noch vor Ort. Die Feuerwehrleute konnten erst danach die vier schwer beschädigten Fahrzeuge beseitigen. Es waren die Freiwilligen Feuerwehren Lend, Embach sowie Taxenbach mit rund 50 Mann im Einsatz. Das Rote Kreuz war mit einem Notarzteinsatzfahrzeug, dem Rettungshubschrauber Martin 1, zwei Notärzten sowie fünf Rettungsfahrzeugen am Unfallort.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen