Gefahr:

„Ritter der Au“ in großer Sorge um die Wachau

Wer künftig von der Altane des Stiftes Melk seine Blicke stromaufwärts richtet, könnte bald statt ins Grüne auf ein Zitronensäurewerk schauen. Denn dort ist eine riesige Industrieanlage geplant. Die Bürgerinitiative „Ritter in der Au“ befürchtet - unterstützt von prominenten Winzern - eine massive Umweltzerstörung.

Mit einem Flächenverlust von mehr als 40 Hektar fruchtbaren Ackerlandes soll - wie berichtet - bei Melk ein riesiges Zitronensäurewerk errichtet werden. Und das vor den Toren des UNESCO-Weltkulturerbes der Wachau sowie des angrenzenden Natura-2000-Schutzgebietes. Das führt jetzt zu einem Aufstand der prominentesten Winzer der Region. Mit im Boot der Projektgegner sitzen: Der Dürnsteiner Hotelier und Neo-Weinhauer Christian Thiery, Toni Bodenstein und auch Josef Jamek.

Ihre Argumente sind scheinbar nicht von der Hand zu weisen: Denn zur stärkeren Lärmbelästigung durch das Werk käme auch eine massive Lichtverschmutzung. Und das bei einer vermuteten Katastrophe für den Wasserhaushalt. Denn entnommen werden sollen 117 Millionen Liter kostbaresten Nasses pro Jahr.

Aktivist Rupert Lorenz: „All das muss bei der laufenden Umweltverträglichkeitsprüfung berücksichtigt werden.“

Mark Perry, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Wachablöse“
Coutinho! Hat Müller bei Bayern schon ausgedient?
Fußball International
2:1 würde reichen
LASK: Bitte das Gleiche in Brügge noch einmal!
Fußball National
Sport für Schwangere
Mit Babybauch durch die Weinberge
Gesund & Fit
Filzmaier-Analyse
Wohin und mit wem gehst du, SPÖ?
Österreich
Niederösterreich Wetter
18° / 28°
einzelne Regenschauer
18° / 28°
einzelne Regenschauer
18° / 28°
einzelne Regenschauer
18° / 28°
einzelne Regenschauer
15° / 25°
einzelne Regenschauer

Newsletter