20.07.2019 14:15 |

Interview

„Projekt hat ohne die Landespolitik keine Chance“

Manfred Bachmann, Geschäftsführer der Hinterglemmer Bergbahnen GmbH, sieht die Entscheidungshoheit über sein Windkraftprojekt in Hinterglemm bei der Politik.

Wie sieht der Zwischenbericht zu den aktuellen Windkraft-Messungen im Glemmtal aus?

Die Messungen führt die Salzburg AG schon seit vergangenem Herbst durch. Die Zwischenergebnisse sind bis jetzt durchwegs positiv. Im Herbst 2020 werden die Messungen abgeschlossen sein. Auf deren Basis werden wir dann sehen, wie es mit dem Projekt weitergeht. Der Standort ist jedenfalls der einzige im Glemmtal, der sich dafür anbietet. Dort ist es wenig einsichtig, vom Landschaftsbild her ideal für Windräder geeignet.

Sollten die Endergebnisse positiv sein, werden Sie das Windkraft-Projekt dann realisieren?

Ob wir wirklich Windräder im Glemmtal bauen, wird in erster Linie von der Politik abhängig sein. Gerade die Landespolitik sollte sich zur Windkraft bekennen, sonst haben wir keine Chance. Bisher scheint sich die Politik allerdings in der Debatte nicht einig zu sein.

Wie steht man in Saalbach-Hinterglemm zu Ihrem Vorhaben, Windräder zu errichten?

Die Gemeinde ist grundsätzlich positiv eingestellt. Auch der Tourismusverband steht dem Vorhaben nicht abgeneigt gegenüber, definitive Gespräche gibt es derzeit aber noch nicht. Dazu brauchen wir erst die Ergebnisse der Messungen.

Was halten Sie von einer Bürgerabstimmung, wie sie die Sozialdemokraten in der Gemeinde fordern?

Ich kann mir vorstellen, dass es dazu eine Bürgerabstimmung geben wird. Am Beispiel Lungau haben wir gesehen, wie groß die Aufregung rund um die Thematik sein kann. Deshalb überlegen Gemeindevertreter, die Bürger in die Entscheidung miteinzubeziehen. Natürlich gefällt es uns nicht besonders, wenn sich Bürger bei etwas einmischen, was auf unserem Privatgrund passiert. Für solche Entscheidungen gibt es ohnehin die Politiker.

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Werner kommt nicht
Entscheidung gefallen: Bayern sagt RB-Stürmer ab!
Fußball International
Im Alter von 87 Jahren
Österreichs Ski-Pionier Gramshammer verstorben
Wintersport
„Persönliche Gründe“
Vapiano-Chef trat überraschend zurück
Welt
Deutsche Bundesliga
Sabitzer-Show: RB Leipzig demütigt Union Berlin!
Fußball International
Premier League
Fuchs-Klub Leicester luchst Chelsea einen Punkt ab
Fußball International
Frankfurts Matchwinner
„Schrecken war groß“: Kurze Sorge um Hinteregger
Fußball International
Tadic-Show zu wenig
3:3 nach 0:3! Altach mit bärenstarker Aufholjagd
Fußball National
Schlusslicht stärker
Austria enttäuscht wieder: Admira holt 1. Punkt!
Fußball National
Umstrittener Treffer
Schwab-Goldtor! Rapid gewinnt Hit gegen Sturm
Fußball National
„Das ist befremdlich“
„Ibiza-Dosenschießen“ auf SP-Fest sorgt für Wirbel
Niederösterreich

Newsletter