19.07.2019 08:00 |

Im Lungau

Almwirt setzt auf regionale Bio-Schmankerl

Der Metzger Hannes Hönegger hat im Mai die Pacht für die Sticklerhütte in Hintermuhr übernommen und aus ihr die erste Bio-Berghütte des Alpenvereins gemacht. Mit seinem Bekenntnis zu Nachhaltigkeit und Regionalität tut er nicht nur der Umwelt etwas Gutes, auch die Region profitiert von diesem Erfolgsrezept.

Für den Hüttenwirt Hannes Hönegger ist Bio die wichtigste Form der Bewirtschaftung: „Gerade in Zeiten des Klimawandels macht nichts anderes Sinn“, sagt der Wirt, dessen Familie seit 1571 einen Bergbauernhof in Lessach führt - bereits mehr als 25 Jahre Bio. Mit seinem Angebot liegt der Metzger am Puls der Zeit. „Die Leute essen weniger, dafür bewusster Fleisch. Sie setzen mehr auf Qualität“, bemerkt Hönegger.

Der Anspruch: Alles auf Bio-Basis

„Unser Anspruch ist es, alle Produkte auf biologischer Basis anzubieten.“ Neben Lungauer Biorind gibt es die klassischen Bergspeisen mit Raum für kulinarische Innovationen. Noch heuer will der Rinderbauer 500 Bioschweine auf die Alm holen und künftig auch Gebirgsforellen züchten. Er setzt bei seiner Arbeit auf die Verwertung des ganzen Tiers: „Früher war das normal. Wir müssen dort hin zurückfinden und unsere Ressourcen besser nutzen.“

Erfolgsrezept am Berg und im Tal

Auch die Gemeinde profitiert vom Hüttenbetrieb. Hans-Jürgen Schiefer, Bürgermeister von Muhr: „Der Sommertourismus ist das Wichtigste für uns. Unsere Schutzhütten liefern dazu einen wichtigen Beitrag.“

Das Konzept kommt auch im Tal gut an: Hönegger betreibt eine Metzgerei in St. Michael, ist in der Panzerhalle in Salzburg vertreten und beliefert Hotel- und Gastronomiebetriebe. In seinem Unternehmen beschäftigt er 32 Mitarbeiter und schuf damit Arbeitsplätze in der Region.

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schwere Verletzungen
Dresden-Fan stürzt in Darmstadt-Arena in die Tiefe
Fußball International
Linzer „Krone“-Fest
Rocklegenden Status Quo bringen Linz zum Beben
Oberösterreich
3:1 nach 0:1
Borussia Dortmund dreht Partie beim 1. FC Köln!
Fußball International
2.-Liga-Überraschung
2:1! GAK stutzt Rieder „Wikingern“ die Hörner
Fußball National
200 Jobs betroffen
Tochterfirma insolvent: HTI-Konzern in Gefahr
Oberösterreich
„Krone“ dankt Helfern
„Ihr macht diese Welt um ein Stück besser!“
Steiermark
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International

Newsletter