17.07.2019 09:26 |

Limp-Bizkit-Auftritt

Grazer Rock-Festival: 19 Verletzte im Gedränge

Beim „Rock in Graz“-Festival am Dienstagabend am Grazer Messegelände wurden mehrere Besucher vor der Bühne verletzt. Wie das Rote Kreuz schilderte, drängten beim letzten Act Limp Bizkit so viele Zuschauer nach vorne, dass innerhalb von rund 20 Minuten 15 Gäste des Festivals verletzt wurden und versorgt werden mussten. Drei von ihnen wurden ins Spital gebracht.

Die meisten erlitten Prellungen und Verstauchungen, hieß es seitens des Roten Kreuzes. Schwere Verletzungen seien nicht dokumentiert worden. Manche der Besucher hätten sich auch selbst mit Verletzungen ins Krankenhaus begeben. Insgesamt waren 19 Patienten zu behandeln.

Fast 6000 Fans
Das Festival des Eisenerzer Plattenlabels Napalm Records unter dem Dach der Messehalle B wurde von 5000 bis 6000 Fans besucht. Neben Limp Bizkit waren auch andere NuMetal-Bands der 90er-Jahre auf der Bühne zu sehen: Dog Eat Dog, Skindred, Steel Panther oder auch die Guano Apes.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Sonntag, 26. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.