Mo, 15. Juli 2019
08.07.2019 16:31

Tierischer Einsatz

Feuerwehr rettete Storch mit gebrochenem Flügel

Nicht alltäglich war der Einsatz, den die Freiwillige Feuerwehr Eibiswald Montagnachmittag zu absolvieren hatte: Sie musste einen am Flügel verletzten Storch einfangen. Wahrscheinlich müssen seine drei Kleinen noch gerettet werden, denn ein Elternteil allein kann die Jungtiere nicht versorgen.

Feuerwehrkommandant Thomas Schnepf wurde von einem Anwohner auf den offenbar schwer verletzten Storch im Bereich einer Siedlung aufmerksam gemacht. Von der Gemeinde wurde auch ein Tierarzt bestellt. Gemeinsam konnte das Tier - es hatte sich einen offenen Flügelbruch zugezogen - rasch eingefangen werden. Der Storch wird nun an der Veterinärmedizinischen Universität Wien versorgt.

Nachwuchs muss in fachmännische Hand
Was die Sache weiter erschwert: Es gibt im Nest, das am Rathaus der Gemeinde platziert ist, Nachwuchs! Dieser kann von einem Elternteil alleine nicht großgezogen werden. Da die jungen Störche in diesem Fall verhungern würden, wird wohl eine fachmännische händische Aufzucht erforderlich sein. Ob das verletzte Tier je wieder fliegen kann, ist derzeit ungewiss.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Neuer Sturmstar
Griezmann gut gelaunt beim ersten Barca-Training
Fußball International
Wilde Spekulationen
Speicherkarte mit Neymar-Interview gestohlen
Fußball International
134 Fälle registriert
Quote zu niedrig: Masern-Impfpflicht gefordert
Österreich
Spaß im Flieger
Hier macht sich David Alaba über Gnabry lustig
Fußball International
Lange Leidenszeit
Krass! Leipzigs Wolf kann erst 2020 wieder spielen
Fußball International
Rolltreppen kaputt
Der steinige Weg zur Christus-Statue in Rio
Reisen & Urlaub
Steiermark Wetter
13° / 23°
stark bewölkt
13° / 23°
stark bewölkt
14° / 23°
stark bewölkt
13° / 24°
wolkig
11° / 21°
stark bewölkt

Newsletter