07.07.2019 12:50 |

Ärztefest

Medizinische Tipps gegen den Kater nach dem Fest

Götter in Weiß feierten im Kavalierhaus Klessheim rauschendes Sommerfest: Blaues Wunder blieb aus

Der noble Rahmen des Kavalierhaus’ bot Freitag Abend die Kulisse für das alljährliche Ärztekammerfest. „Anfänglich haben wir noch bei uns in der Kammer gefeiert, nachdem’s mittlerweile aber 3000 Ärzte gibt, mussten wir auf eine größere Location ausweichen“, verriet Kammerpräsident Karl Forstner. Natürlich konnten nicht alle dem feierlichen Treiben beiwohnen, ein Teil musste schließlich für das Wohl der Patienten sorgen.

1100 waren allerdings dabei, und da stellte sich natürlich die Frage: Welche Tipps haben eigentlich die Mediziner auf Lager, um am nächsten Morgen ein blaues Wunder zu vermeiden?

„Es gibt nur eine Lösung, sich maßvoll geben“, so der Gastgeber. Wie jetzt, den ganzen Abend nur zwei Achterl trinken? „Nein, ein paar mehr werden’s schon werden, allerdings empfiehlt es sich danach das Auto stehen zu lassen!“ „Oder sich von der Frau chauffieren zu lassen“, warf Internist und Landtagsvize Sebastian Huber gleich frech ein.

Die jungen Ärzte waren ebenfalls einfallsreich. „Vor und nach dem Genuss Magenschutz. Und am nächsten Morgen eine deftige Eierspeis, Miso-Suppe und Avocadotoast“, rieten Julia Brunner, Seila Steger und Vividiana Knight.

„Auch eine Schluck Wasser zwischendurch kann nicht schaden“, so Christian Bachleitner, Cornelia Hirtenfelder und Manuela Mair.

Na dann, stand ein paar Glaserln, nichts mehr im Weg. Die laue Sommernacht verleitete ja dazu. „Tja, wenn die Götter in Weiß feiern, zeigt sich der Wettergott natürlich gnädig“, schmunzelte Forstner und begrüßte neben Kollegen wie Klaus Kubin, PMU-Chef Herbert Resch auch Spitalsärzte-Obmann Harald Mayer.

Tina Laske
Tina Laske
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen