05.07.2019 09:13 |

Nächtlicher Einsatz

Pilot überlebt Segelfliegerabsturz schwer verletzt

In der Nacht auf Freitag haben Einsatzkräfte bei Brandenberg in Tirol (Bezirk Kufstein) den Piloten eines abgestürzten Segelfliegers schwer verletzt geborgen. Das Wrack des Fliegers war zuvor von einem deutschen Polizeihubschrauber in steilem Gelände mit einer Wärmebildkamera entdeckt worden.

Der 34-Jährige brach gegen 15.30 Uhr vom Flughafen St. Johann in Tirol mit seinem Segelflugzeug per Flugzeugschleppstart zu einem Flug nach Kempten in Deutschland auf. Bereits kurze Zeit später kam es zum Absturz im Bereich des Schmalegger Jochs im Gemeindegebiet von Thiersee, der Grund dafür ist Gegenstand von Ermittlungen. 

Wärmebildkamera im Einsatz
Knapp sieben Stunden später, gegen 22.20 Uhr, 
zeigte die Flugsicherung dann bei der deutschen Polizei an, dass ein Segelflieger verschwunden sei. Daraufhin startete die deutsche Polizei eine Suchaktion mit einem Hubschrauber. Gegen 0.45 Uhr entdeckte die Besatzung eines Hubschraubers, ausgestattet mit Wärmebildkamera in steilem Gelände das Unfallwrack. 

Feuerwehrleute fanden den 34 Jahre alten deutschen Piloten schließlich auf etwa 1600 Metern Höhe im Bereich der Thaleralm. Er war ansprechbar. Bergretter wurden daraufhin in dem waldigen Gelände abgesetzt. Nach der Erstversorgung musste der Pilot rund 150 Höhenmeter auf ein Joch hinaufgetragen werden. Von dort wurde er in die Innsbrucker Uniklinik geflogen. Der Mann soll nicht lebensgefährlich verletzt worden sein.

Ermittlungen laufen
Das Unfallwrack wurde mittlerweile sichergestellt. Die Ermittlungen sind im Laufen. Im Einsatz standen zudem mehrere Bergrettungen und Feuerwehren aus der Umgebung sowie die Alpinpolizei.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Sommergetränke
Coole Erfrischungen mit Tee
Gesund & Fit
„Krone“-Wahlschiris
Die Staatsspitze ist für politische Sauberkeit
Österreich
Reifen geplatzt
Schwerer Radunfall: Koller muss nun unters Messer
Fußball International
Gegen Tottenham
Packendes 2:2! Videobeweis verhindert ManCity-Sieg
Fußball International
Dost-Deal steht bevor
Transfer-Coup: Neuer Top-Knipser für Adi Hütter!
Fußball International
Sieg bei Celta Vigo
Glatt Rot für Modric, aber Real jubelt zum Auftakt
Fußball International
Tirol Wetter
17° / 32°
heiter
15° / 31°
heiter
16° / 30°
heiter
15° / 32°
heiter
15° / 30°
einzelne Regenschauer

Newsletter