02.07.2019 10:56 |

„Müüüüdeee!!“

Prinz Harry leidet wegen Archie unter Schlafentzug

Wie alle Eltern leidet auch Prinz Harry unter Schlafentzug. Bei einer Sportveranstaltung in London gestand er, dass er und Meghan in der letzten Nacht kein Auge zubekommen hätten. Stundenlang hätten sie versucht, ihren kleine Archie zum schlafen zu bringen.

Vor sieben Wochen wurde das erste Kind des Herzogs und der Herzogin von Sussex geboren. Seither hält der kleine Master Archie Harrison seine Eltern ganz schön auf Trab. Auch nachts, wie der junge Vater jetzt bei einem Empfang für Kriegsversehrte vor dem Spiel der New York Yankees gegen die Boston Red Sox in London eingestand. 

„Hatten das Schreien“
Bianca Rainbow-Jones, deren Mann Nathan Jones bei der Air Force ist, erzählte gegenüber britischen Medien, dass sie mit dem Prinzen über ihre neun Monate alte Tochter Raphaella geplaudert hat, die sie bei dem Event dabei hatte.

Das Baby sei quengelig gewesen und da habe Harry ihr erzählt, dass sie und Meghan das gerade auch mit Archie gehabt hätten. „Wir hatten das Schreien gerade, als wir aufgebrochen sind. Etwa eine Stunde, bevor wir hierher gekommen sind.“

Schlaflose Nacht
Der Prinz erzählte außerdem, dass eine schlaflose Nacht hinter ihnen läge. Der Kleine wollte nicht schlafen. Schon früher wurde berichtet, dass der Säugling ein „hungriges Kerlchen“ sei und von seiner Mutter alle zwei Stunden gestillt wird. 

Taufe am Wochenende
Harry und Meghan hatten im Mai 2018 in Windsor geheiratet. Anfang Mai kam ihr erstes Kind zur Welt, Archie Harrison Mountbatten-Windsor.

Die Taufe des Kindes soll an diesem Wochende in der St. Georges Kapelle des Schlosses, wo seine Eltern geheiratet haben, stattfinden. Der Bub steht an siebenter Stelle in der Thronfolge - direkt nach seinem Vater. Prinzentitel trägt er keinen. 

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mutter angeklagt:
An Spritzenpumpe für Tochter (2) manipuliert?
Oberösterreich
Maximilian Wöber
Salzburgs Rekordtransfer muss Antworten liefern
Fußball National
Fans und Spieler sauer
Die Zeit der violetten Ausreden ist nun vorbei!
Fußball National
Goldtorschütze in Graz
Rapids Schwab: „Sterben nicht mehr in Schönheit“
Fußball National
Bayerns Star-Neuzugang
„Ihm fehlt der Charakter!“ Kritik an Coutinho
Fußball International
NEOS wollen Änderungen
Österreich: 22 Mio. Euro für Politikerpensionen
Österreich
„Krone“-Wahlschiris
Eine Rote Karte für rote Dosenschießer
Österreich
Alarm via Lautsprecher
Badeunfall-Zeugen fiel Notrufnummer nicht ein!
Oberösterreich

Newsletter