Dank Rauchmelder:

Großbrand in Halle verhindert

Dramatische Szenen in einer Lagerhalle in Grafenwörth, Bezirk Tulln: Beim Entladen eines Transporters schlugen plötzlich Flammen aus dem Fahrzeug.

Was in den nächsten Sekunden geschah, verhinderte einen Großbrand. „Zum einen alarmierten die in der Halle installierten Rauchmelder automatisch die Feuerwehr. Und zum anderen setzten Mitarbeiter der Firma sofort Handfeuerlöscher ein und schoben den Wagen ins Freie“, schildert ein Vertreter der Einsatzkräfte die vorbildliche Reaktion der Männer vor Ort.

Die angerückten Feuerwehrleute brachen dann die Motorhaube auf und konnten die Flammen rasch ersticken. Erst im vergangnen Jahr hatte das betroffene Unternehmen die Mitarbeiter im Umgang mit Feuerlöschern schulen lassen. „Eine Investition, die sich jetzt auf alle Fälle schon gelohnt hat“, so ein Feuerwehrsprecher.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich Wetter
1° / 9°
wolkig
1° / 7°
wolkig
0° / 8°
wolkig
2° / 10°
wolkig
-1° / 3°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen