Paar hörte Hilferufe

Wanderer (51) in Fluss gestürzt - schwer verletzt

Ein Ehepaar ist am Dienstagnachmittag in Reichenau an der Rax in Niederösterreich zum Retter eines in die Schwarza gestürzten Mannes geworden. Die beiden Salzburger hörten die Hilfeschreie des Verletzten, alarmierten die Einsatzkräfte und hielten einen mit drei Personen besetzten Pkw an.

Die Insassen des Autos - allesamt Männer - beförderten den 51 Jahre alten Einheimischen in Richtung Ufer. Er wurde danach von der Crew des Notarzthubschraubers „Christophorus 3“ mittels Taubergung aus dem Wasser gezogen und mit Verdacht auf eine Rückenverletzung ins Landesklinikum Wiener Neustadt geflogen.

Der 51-Jährige soll im Rahmen einer Wanderung in der Nähe eines Zugangsweges zu einem Kontrollpunkt der Wiener Hochquell-Wasserleitung gestürzt, zehn bis 15 Meter in die Tiefe gefallen und in der Schwarza gelandet sein. Das Salzburger Ehepaar war laut Polizei auf der LB27 mit Rädern unterwegs gewesen, als es die Hilferufe des Einheimischen hörte.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. Februar 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
0° / 8°
heiter
-1° / 8°
heiter
-1° / 9°
heiter
0° / 8°
wolkig
-2° / 7°
wolkig