10.04.2010 10:05 |

Schwere Vorwürfe

Korruption und Manipulation an der FH Joanneum?

Wirbel an der Grazer Fachhochschule Joanneum - bei Gericht ist eine Strafanzeige gegen den Leiter des Studiengangs Journalismus deponiert worden. Die Vorwürfe wiegen schwer: Manipulationen bei der Vergabe von Studienplätzen, und - unterschwellig - sogar finanzielle Korruption. Der Beschuldigte vermutet einen "Racheakt".

Der Andrang im Fach Journalismus an der Fachhochschule ist gewaltig. Gut 200 Anmeldungen jährlich, lediglich 25 Studienplätze werden vergeben. Und dabei ginge es nicht mit rechten Dingen zu, formuliert der Grazer Anwalt Gregor Kohlbacher in seiner Anzeige. Es bestünde der Verdacht, dass bei der Vergabe der Studienplätze manipuliert wurde - es seien (politische) Günstlinge bevorzugt worden.

Der Advokat stützt sich dabei auch auf die "Interne Revision" der Fachhochschule, die schon vor geraumer Zeit Aufzeichnungen hinsichtlich Klausuren und Aufnahmegesprächen beschlagnahmt hat. Weiterer - schwerwiegender - Inhalt der Anzeige: der Verdacht, dass auch Schmiergeld geflossen sei.

"Verdachtsmomente absurd"
Der betroffene Studiengangsleiter weist auf Anfrage die Vorwürfe jedoch weit von sich. Bei den Aufnahmeverfahren sei stets ein Höchstmaß an Objektivität gegeben gewesen, die Verdachtsmomente bezeichnet er schlichtweg als "absurd". Der Beschuldigte vermutet einen "Racheakt". Am Wort ist in den nächsten Wochen jetzt einmal die Staatsanwaltschaft Graz.

von Gerhard Felbinger, "Steirerkrone"

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 20. September 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
10° / 16°
leichter Regen
11° / 15°
leichter Regen
10° / 16°
leichter Regen
9° / 15°
stark bewölkt
9° / 14°
leichter Regen