Mi, 19. Juni 2019
09.06.2019 22:52

Zu viel Bier intus:

Betrunkener Badegast vor dem Ertrinken gerettet

Mit Freunden und seiner Frau verbrachte ein Grazer (40) den Pfingstsonntag in der Grazer Auster. Dort trank er laut Zeugenaussagen auch etliche Bier - und drohte nach einem Tauchversuch auch noch zu ertrinken. Ein Bademeister zog ihn aus dem Wasser und begann mit einem Arzt die Reanimation. Die wäre aber wegen der Frau des Bewusstlosen beinahe danebengegangen ...

Bereits den ganzen Nachmittag hatte ein 40-Jähriger aus Graz gemeinsam mit Freunden im Freibad verbracht. Dabei konsumierte er Zeugenangaben zufolge eine erhebliche Menge an Bier. Als der 40-Jährige schließlich kurz nach 19 Uhr das 30 Meter lange Schwimmbecken in einem Stück durchtauchen wollte, verlor er plötzlich das Bewusstsein.

Ein Bademeister bemerkte dies, zog den Mann am Beckenrand aus dem Wasser und begann umgehend mit der Herzdruckmassage. Ein zufällig im Schwimmbad anwesender Arzt kam dem Bademeister zu Hilfe und unterstützte diesen. Kurz darauf eintreffende Rettungskräfte des Roten Kreuzes setzte die Reanimation schließlich fort.

Reanimation glückte
Dabei gelang es, den vorerst nicht ansprechbaren 40-Jährigen in einen stabilen Zustand zu bringen. Er wurde vom Roten Kreuz ins LKH Graz II, Standort West, eingeliefert. Auch Polizeistreifen wurden zum Zwecke der ersten allgemeinen Hilfeleistung alarmiert. Dabei fuhr ebenso eine Streife der Polizeiinspektion Wienerstraße zu, nachdem die Beamten über einen Defibrillator im Polizeifahrzeug verfügen. Weil die Ersthelfer und Rettungskräfte aber bereits bestens gearbeitet hatten, musste davon nicht Gebrauch gemacht werden.

Frau wollte Mann ständig umarmen
Stattdessen waren Polizisten sowie weitere Helfer damit beschäftigt, die Frau des 40-Jährigen zu beruhigen, da sie die Rettungskräfte bei der Reanimation behinderte. Sie hatte mehrmals versucht, ihren am Boden liegenden Mann zu umarmen. Einsatzkräfte mussten die Frau mit nicht unerheblicher Körperkraft zurückhalten und schafften es schließlich sie zu beruhigen. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Rückholaktion
Deal fix! Hummels kostet Dortmund bis zu 38 Mio.
Fußball International
Zum Ex-Trainer
Bullen-Star Lainer wechselt in deutsche Bundesliga
Fußball International
Bestechungsverdacht
Ex-UEFA-Präsident Platini 15 Stunden lang verhört
Fußball International
„Reisezeit“ ist da
Newsletter abonnieren und Reisen gewinnen!
Reisen & Urlaub
Steiermark Wetter
17° / 29°
wolkig
17° / 28°
einzelne Regenschauer
17° / 28°
einzelne Regenschauer
18° / 29°
einzelne Regenschauer
14° / 27°
einzelne Regenschauer

Newsletter