08.06.2019 09:00 |

Erdbeersaison in Tirol

Süße Früchtchen zum Selberpflücken

Klein, rot, süß und gesund: Frühsommerzeit ist Erdbeerzeit. Auf rund 45 Hektar wird die zweitbeliebteste Beere der Österreicher (nach der Weintraube) in Tirol angebaut. Viele heimische Obstbauern bieten die Möglichkeit zum Selberpflücken an. Die „Krone“ sammelte die besten Adressen und Tipps rund um diese Frucht.

Die schlechte Nachricht zuerst: Aufgrund einiger Frostphasen können heuer nicht alle Erdbeerfelder auch das Selberpflücken anbieten. „Es gibt schlicht zu wenig Erdbeeren heuer“, heißt es etwa aus Kematen, wo man nur mehr bereits gepflückte Ware kaufen kann.

Durchschnittliches Obstjahr
Anlass zur Sorge sei das aber keiner, sagt Klemens Böck, Obstbaufachberater der Landwirtschaftskammer Tirol. „Es gab im Frühjahr einige Frostphasen, das größere Problem waren aber Kälte und Nässe im Mai“, erklärt der Experte. Deshalb werde die beste Ware nun sofort gepflückt, damit sie so unbeschädigt wie möglich bleibt. Im Großen und Ganzen sei heuer aber ein durchschnittliches Obstjahr – vor einem regelrechten Erdbeermangel muss man sich also nicht fürchten.

Regional kaufen und so die Umwelt schonen
Das bestätigt auch Familie Falkner aus Hatting, wo seit gestern gepflückt werden kann. Und auch in Pill oder Silz kann man sich bereits nach den süßen Früchtchen bücken. Neben den Erdbeerfeldern, auf denen selbst gepflückt werden kann, gibt es aber quer durch Tirol auch viele Hofläden, wo man die Ware erstehen kann. Damit setzt man nicht nur auf Regionalität und Qualität, sondern tut auch der Umwelt etwas Gutes.

Rot gefärbt und ohne weiße Spitzen kaufen
Beim Kauf wie beim Pflücken sollte man aber darauf achten, dass die Erdbeere rot gefärbt und ohne weiße Spitze ist. Die Früchte können nämlich nicht nachreifen. Obstbauern müssen deshalb ein gutes Zeitmanagement an den Tag legen, um sie zum richtigen Zeitpunkt zu ernten. Im Kühlschrank halten sie dann bis zwei Tage. Zudem sind sie druckempfindlich, man sollte die süßen Dinger deshalb schonen: Am besten in stehendem Wasser sauber machen und vorsichtig abtupfen.

Tirol ist ein kleiner Fisch im großen Erdbeerbecken
Rund drei Kilo Erdbeeren essen die Österreicher laut AMA pro Mund und Jahr, angebaut werden sie bundesweit auf rund 1100 Hektar. Die bedeutendsten Gebiete sind dabei das niederösterreichische Marchfeld, das Eferdinger Becken in Oberösterreich, die Ost- und Südsteiermark und die Region rund um Wiesen im Burgenland. Tirol ist mit seinen rund 45 Hektar also ein relativ kleiner Fisch im Erdbeerbecken. Aber wie sagt man so schön: Klein, aber oho!

Anna-Katharina Haselwanter
Anna-Katharina Haselwanter

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schwere Verletzungen
Dresden-Fan stürzt in Darmstadt-Arena in die Tiefe
Fußball International
Linzer „Krone“-Fest
Rocklegenden Status Quo bringen Linz zum Beben
Oberösterreich
3:1 nach 0:1
Borussia Dortmund dreht Partie beim 1. FC Köln!
Fußball International
2.-Liga-Überraschung
2:1! GAK stutzt Rieder „Wikingern“ die Hörner
Fußball National
200 Jobs betroffen
Tochterfirma insolvent: HTI-Konzern in Gefahr
Oberösterreich
„Krone“ dankt Helfern
„Ihr macht diese Welt um ein Stück besser!“
Steiermark
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International
Tirol Wetter
15° / 27°
einzelne Regenschauer
14° / 27°
einzelne Regenschauer
14° / 26°
einzelne Regenschauer
13° / 26°
einzelne Regenschauer
15° / 25°
Gewitter

Newsletter