06.06.2019 14:47 |

Münzgrabenstraße & Co.

Stadt der Baustellen: Stau-Alarm in Graz

Eine Grazer Großbaustelle sorgt für erhöhten Blutdruck bei  Autofahrern - die Rede ist von der insbesondere für Pendler so wichtigen Münzgrabenstraße. 2021 ist hier sogar eine noch größere Baustelle geplant. 2020 trifft es die C.-v.-Hötzendorfstraße. Aber auch heuer ist noch viel los - wie in der Mariatroster Straße.

Bis Ende September ist die Münzgrabenstraße zwischen Liebenauer Tangente und Brucknerstraße stadteinwärts gesperrt - der Abschnitt wird totalsaniert. Umfahren wird über die C.-v.-Hötzendorfstraße.

„Die Münzgrabenstraße ist im Normalfall stärker belastet als die Conrad-von-Hötzendorfstraße“, heißt es im Grazer Straßenamt. Dass es aufgrund der aktuellen Baustelle zu Staus komme, sei nicht zu vermeiden. „Ampeln sind jetzt so geschaltet, dass es dort, wo es mehr Verkehrsströme gibt, auchlängere Grünphasen gibt.“ Man müsse zudem auf die Rettungsausfahrt in der Münzgrabenstraße Rücksicht nehmen.

Neue Baustellen werden wieder für Staus sorgen
Ein Ausblick, der Autofahrer nicht freuen wird: 2020 wird ein Teil der C.-v.-Hötzendorfstraße saniert,2021 der zweite Teil der Münzgrabenstraße (ab Brucknerstraße bis Moserhofgasse). Aber auch heuer ist noch einiges los:

  • Mariatroster Straße: Fernwärmegrabungen im Sommer ab Hilmteichstraße. Um die Verkehrsströme abzufangen, wurde die Sanierung der Riesstraße auf Frühling 2020 verschoben.
  • Radetzkybrücke bis Eggenberger Gürtel: Entfall einer Fahrspur auf 1,3 Kilometer (bis September) - die Leitungen werden erneuert.
  • Grottenhofstraße: Totalsperre von 30. Juni bis 4. Juli, weil die Schrankenlage erneuert wird.
  • Alte Poststraße: Hier dauert die Sperre entlang von Graz-Reininghaus noch bis Ende 2021.
  • Liebenauer Hauptstraße: Im Bereich Autobahnunterführung kommt es bis Anfang September zu Postenregelungen. Die Fernwärme wird ausgebaut.
 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schwere Verletzungen
Dresden-Fan stürzt in Darmstadt-Arena in die Tiefe
Fußball International
Linzer „Krone“-Fest
Rocklegenden Status Quo bringen Linz zum Beben
Oberösterreich
3:1 nach 0:1
Borussia Dortmund dreht Partie beim 1. FC Köln!
Fußball International
2.-Liga-Überraschung
2:1! GAK stutzt Rieder „Wikingern“ die Hörner
Fußball National
200 Jobs betroffen
Tochterfirma insolvent: HTI-Konzern in Gefahr
Oberösterreich
„Krone“ dankt Helfern
„Ihr macht diese Welt um ein Stück besser!“
Steiermark
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International
Steiermark Wetter
18° / 24°
leichter Regen
18° / 25°
einzelne Regenschauer
18° / 24°
leichter Regen
19° / 29°
einzelne Regenschauer
16° / 26°
einzelne Regenschauer

Newsletter