03.06.2019 06:30 |

Österreich-Ranking

Fit für die Zukunft: GU und Graz ganz vorne dabei

Wie fit für die Zukunft sind die österreichischen Gemeinden? Dieser spannenden Frage ging eine aktuelle Studie auf den Grund. Graz-Umgebung landete dabei auf dem famosen zweiten Platz, Graz auf dem siebenten. Sowohl Graz-Umgebung als auch die steirische Landeshauptstadt konnten sich seit dem Jahr 2018 verbessern.

Durchgeführt wird das Zukunfts-Ranking für die österreichischen Gemeinden von Pöchhacker Innovation Consulting aus Linz.

Im Vorjahr gab es die Premiere für diese Art von Studie - da landeten Graz-Umgebung auf dem vierten und Graz auf dem zehnten Platz. Beide Gemeinden konnten sich im heurigen Ranking demnach verbessern. Vor dem Bezirk Graz-Umgebung liegt damit heuer nur mehr Krems. Österreichische Ballungszentren wie Salzburg und Salzburg-Umgebung konnten damit abgehängt werden.

Wirtschaft, Gehälter, Sicherheit und Alter
Die für das Ranking ausschlaggebenden Kriterien:

  • Demografie: Anteil junger Erwachsener (15 bis 29), Geburtenrate usw.
  • Arbeitsmarkt: Einkommen, Arbeitslosenquote, Bildungsstand usw.
  • Wirtschaft & Innovation: Gründungsintensität, Unternehmerbestand usw.
  • Lebensqualität: Kriminalität, kommunale Schuldenlast, Ärztedichte usw.

Für Graz-Umgebung sprach bei der Studie nicht zuletzt die Dynamik - also die rasante Entwicklung des Bezirks. In denvergangenen Jahren haben sich in Graz-Umgebung viele Firmen angesiedelt, es wurde und wird eifrig gebaut usw.

Was allein die aktuelle Stärke eines Bezirks angeht, also den Ist-Stand nach den aktuell vorliegenden Zahlen ohne die erwähnte Entwicklungs-Dynamik zu berücksichtigen, hat Graz die Nase vor Graz-Umgebung, das hier nicht unter den Top Ten zu finden ist. Im Österreich-Vergleich liegt Graz in diesem Bereich an dritterStelle hinter Eisenstadt und Salzburg. Wien scheint in der Studie auf dem zehnten Platz auf.

Weitere Studien-Details und Ergebnisse zu einzelnen Kriterien: www.zukunftsranking.at.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bei Prevljak-Comeback
Wöber-Debüt bei lockerem 7:1 von Red Bull Salzburg
Fußball National
Nach üblem Rad-Sturz
Basel-Coach Koller wird vorerst NICHT operiert!
Fußball International
„Ein Kind von Rapid“
Fix! Rapid-Verteidiger Müldür wechselt zu Sassuolo
Fußball International
Vergewaltigung?
Enthüllung! Cristiano Ronaldo zahlte Schweigegeld
Fußball International
1. Titel verspielt
Marko Arnautovic scheitert im China-Cup-Halbfinale
Fußball International
Verdacht der Täuschung
Nächste Razzia: Anwalt im Visier der Soko Ibiza
Österreich
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Tatwaffe Küchenmesser
Mann (54) niedergestochen - Ehefrau festgenommen
Niederösterreich
Steiermark Wetter
20° / 23°
einzelne Regenschauer
19° / 22°
einzelne Regenschauer
20° / 23°
einzelne Regenschauer
18° / 22°
einzelne Regenschauer
14° / 18°
leichter Regen

Newsletter