Gerettet:

Füchslein kauerte im Straßengraben

Von allen verlassen, voller Furcht - so wurde ein junger Fuchs in Sollenau im Bezirk Wiener Neustadt gefunden. Passanten erbarmten sich des zitternden Fellbündels, sie brachten den kleinen Reinecke ins Tierschutzaus nach Vösendorf, Bezirk Mödling. Dort wird „Mogli“ Spielkameraden, die zu ihm passen, bekommen.

Derzeit begleiten die Pfleger des Tierschutzvereins in Vösendorf die Jungfüchse „Django“ und „Hilde“ beim Erwachsenwerden. Nun sollen die beiden Gesellschaft bekommen - und zwar von einem Artgenossen. Dieser wurde in Sollenau verängstigt am Straßenrand entdeckt und zu den Fachleuten ins Tierschutzhaus gebracht.

Hier muss „Mogli“, wie der mittlerweile aufgeweckte Racker getauft wurde, noch eine Woche in Quarantäne bleiben, bis er zu „Hilde“ und „Django“ darf. Und als weitere Überraschung wird das fuchsige Trio dann ein großes Außengehege beziehen.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 28. September 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
9° / 11°
Regen
9° / 11°
Regen
9° / 15°
starke Regenschauer
9° / 14°
Regen
3° / 9°
Regen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.