Di, 25. Juni 2019
20.05.2019 06:00

„Wilder Berg“ Mautern

Summender Zuwachs in allerbester Aussichtslage

Was wär’ die Welt ohne Bienen? Richtig. Ein leerer, öder Ort. Rechtzeitig vor dem heutigen Weltbienentag eröffnete am „Wilden Berg“ in Mautern gestern ein Bienenhaus, in dem man dem Treiben der fleißigen Arbeiterinnen ganz genau zuschauen kann.

Zu den Alpakas, Wölfen, Bären, Greifvögeln und Ameisen haben sich am Sonntag am „Wilden Berg“ die Bienen gesellt. Drei Stöcke stehen draußen, in einer Aussichtslage, dass man neidisch werden könnte. Einer ist in das neue Holzhaus eingebaut, in dem außerdem allerhand Imkerei-Geräte ausgestellt sind. Durch eine Glasscheibe sehen Besucher, wie es im Inneren so einer „Bienenstadt“ wuselt.

„60.000 Einwohner-Stadt“ lehrt Erfurcht
„Im Sommer zählt ein Volk bis zu 60.000 Bienen“, erzählt Imker Gerald Schmid. „Es ist ein Wunder, wie komplex sie organisiert sind. Da kann man richtig ehrfürchtig werden.“

Schmids großes Anliegen: den Besuchern des Wildparks das Thema Bienen näherzubringen. „Wer weiß, vielleicht kriegt der eine oder andere Lust, sich auch ein Volk anzuschaffen?“ Dass er im Zivilberuf eine Tischlerei hat, erleichtert ihm zwar die Bastlerei an den Stöcken, war aber nicht ausschlaggebend für den Einstieg in die Imkerei.

Imkern öffnet den Blick für die Natur
Das war vielmehr seine Frau Sybilla, mit der er vor acht Jahren gemeinsam einen Imker-Kurs besuchte. „Seither habe ich ein ganz anderes Auge für die Natur und nehme wahr, welche Pflanzen blühen. Eine wunderbare Bereicherung.“

Gemeinsam mit Josef Hubner und Peter Fließer ist das Ehepaar Schmid im Bienenzuchtverein Mautern engagiert. Jetzt haben sie den „Wilden Berg“ beim Bau des Bienenhauses fachlich beraten – und kümmern sich um die vier Völker.

Nur keine Angst vor der sanften Carnica-Biene
Vor denen übrigens niemand Angst haben muss, so Schmid: „Wir haben frische Reinzucht-Königinnen der Carnica-Biene, die zeichnen sich besonders durch ihre Sanftmut aus und stechen nur, wenn man sich draufsetzt oder die Brut angeht.“

Jeden Freitag ab 16 Uhr gibt es beim neuen Bienenhaus eine Führung mit einem der Imker. Alle Details: www.derwildeberg.at.

Matthias Wagner
Matthias Wagner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Haben anderes Denken“
Tochter in Syrien: Eltern setzen auf Regierung
Salzburg
Kein Vierer und Fünfer
U21-Bilanz: Die Shootingstars und die Pechvögel
Fußball International
Steiermark Wetter
18° / 29°
wolkig
17° / 30°
einzelne Regenschauer
18° / 30°
heiter
18° / 31°
heiter
16° / 33°
wolkenlos

Newsletter