16.05.2019 11:20 |

52 Einheiten

Stadt segnet Wohnbau im Bahnhofsviertel ab

Die Genossenschaft EBS will bis zu acht Stockwerke in die Höhe bauen.

Gleich zwei größere Bauprojekte stehen heute auf der Tagesordnung der ersten Sitzung des neuen Planungsausschusses des Gemeinderats: In der Fanny-von-Lehnert-Straße will die Eisenbahner-Wohnbaugenossenschaft EBS mit Sitz in Linz eine ganze Häuserzeile (Nummer 21 bis 31) schleifen.

Statt der dreistöckigen Gebäude soll nach den Plänen des Architektenbüros „Halle…1“ ein neuer Komplex entstehen, der vier bis acht Stockwerke in die Höhe ragt. Im Erdgeschoß sollen eine Kindertagesstätte, das Bewohnerservice und ein Cafe der Kulturen einziehen. Darüber sind 52 Wohnungen geplant.

Neues Bürogebäude geplant

Nur wenige Meter weiter, auf der anderen Seite der Bahngleise, soll im Innenhof der dortigen, im Dreieck angeordneten Gewerbezeile ein zusätzliches, zweigeschoßiges Bürogebäude errichtet werden.

Wolfgang Fürweger
Wolfgang Fürweger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter