11.05.2019 23:53 |

Unterhaus

Anifer Blamage beim Letzten kostete „Vize“

Der Landescup ist Anifs letzte Hoffnung auf ein vorzeigbares Topresultat - dafür muss im Finale gegen Zell ein Sieg her. Von einem anderen Ziel nahm Trainer Hofer gestern Abschied: Der Westliga-„Vize“ ist nach dem 2:3 bei Schlusslicht Langenegg wohl endgültig außer Reichweite. Obwohl St. Johann Schützenhilfe leistete, Kitzbühel mit 1:1 überraschend Punkte abknöpfte.

„Ohne spielerischen Aufwand kriegt man die Quittung serviert“, resümierte Hofer die peinliche Anifer Vorstellung bei Langenegg. Zia sorgte zwar per Doppelpack für die zweimalige Führung, aber drei Konter machten Gvozdjar (scheitere wie Altmanninger an Tor-Alu) und Co. den Garaus.

Dabei hätte St. Johann sogar geholfen, ging gegen Kitzbühel dank Oberauers erstem Saisontor sogar sensationell in Front. „Aber auch mit dem Punkt sind wir hoch zufrieden. Die Tiroler waren klar besser, Goalie Strobl hat uns am Leben gehalten“, sah es Trainer Lottermoser realistisch.

Für Bischofshofen (0:6 gegen Leader Dornbirn) und Grünau (0:2 gegen Hohenems) hingen die Punkte gestern hingegen klar zu hoch.

Hallein siegte zu neunt
Während die Top-Teams der Salzburger Liga geschlossen anschrieben, kam in den Abstiegskampf frischer Wind rein. Weil Schlusslicht Union Hallein nach 3:0-Führung zu neunt (Ampelkarten für Feckter und Ljubi Crnogorcevic) 3:2 in Bramberg gewann.

Neuer Letzter ist damit Strobl, das gegen die Austria beim 0:4 die siebte Pleite en suite kassierte. Am letzten Spieltag könnte der Direktvergleich Hallein gegen Strobl über den Abstieg entscheiden - so wie oben Neumarkt gegen Kuchl um Aufstiegsrang drei.

Harald Hondl
Harald Hondl
Walter Hofbauer
Walter Hofbauer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter