09.05.2019 14:53 |

Doch keine Klage

Deutscher Anwalt zahlte Rechnung der Bergrettung

Jener deutsche Rechtsanwalt, der die Rettungskosten für die Bergung aus einer lebensgefährlichen Situation in Tirol durch die Bergrettung Tannheim im Februar dieses Jahres zunächst nicht bezahlen wollte und den Lebensrettern sogar mit Klage drohte, hat die offenen 2261 Euro jetzt bezahlt!

Der Druck wurde offenbar zu groß: Auf Anfrage der „Tiroler Krone“ bei dem Anwalt, teilte dieser am Donnerstag mit, dass die Rechnung inzwischen beglichen sei. Dies bestätigte auch die Bergrettung Tirol. 

Bei Wanderung verirrt und in Lebensgefahr geraten
Der Anwalt, der sich gemeinsam mit einem Kollegen am 3. Februar dieses Jahres bei einer Schneeschuhwanderung  auf den Schönkahler im Tannheimer Tal verirrt hatte und in Lebensgefahr geraten war, teilte gegenüber der „Tiroler Krone“ mit, dass er sich für die Erläuterung zur Zusammensetzung der Kosten, die zunächst aus der pauschalen Ausweisung des Betrags nicht ersichtlich gewesen sei, bedanke. Die ehrenamtliche Tätigkeit der Bergretter sei ihm und seinem Kollegen bewusst. Die Angelegenheit sei für ihn erledigt. 

Fall sorgte über die Landesgrenzen hinaus für Empörung
„Wir freuen uns sehr über die Einsicht“, sagt Hermann Spiegl, Landesleiter der Bergrettung Tirol. Der von der „Tiroler Krone“ öffentlich gemachte Fall hatte ein unglaubliches internationales Medienecho und riesige Empörung in der Bevölkerung in Tirol und auch in Deutschland hervorgerufen. Auch bei der Bergrettung hatten unzählige Personen ihrem Unmut über das Schreiben des Anwalts an die Bergretter Luft gemacht.

Unterdessen waren sogar Spenden von Personen aus Deutschland für die Bergrettung eingetroffen, die sich für das Verhalten ihrer beiden Landsleute schämten.

Peter Freiberger
Peter Freiberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
9° / 18°
wolkig
7° / 18°
heiter
8° / 16°
wolkig
7° / 18°
heiter
10° / 17°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter