06.05.2019 10:58 |

Motorsport

„Lanzi“ mit Vollgas in die dritte Karriere

Im Rahmen der Motorrad-WM in Le Mans startet Matthias Lanzinger bei den „Moto Paralympics“ am 18. Mai in sein neues Abenteuer auf zwei Rädern. Der Abtenauer will bei der Rennserie für Motorradfahrer mit Handicap mit seiner 185 PS starken KTM Super-Duke um den Gesamtsieg mitfahren.

Nach der Ski-Karriere, dem schweren Sturz 2008 in Kvitfjell samt nachfolgender Unterschenkel-Amputation und der paralympischen Laufbahn auf zwei Brettern ist Matthias Lanzinger bereit für ein neues, sportliches Abenteuer. Aber diesmal auf zwei Rädern. „Das Motorradfahren war schon immer meine Leidenschaft, nun werden Kindheitsträume wahr“, meinte der 38-Jährige vorm Start der „Moto Paralympics“ in Le Mans am 18. Mai. Gefahren wird im Rahmenprogramm der Moto-GP, also im Umfeld der Stars Márquez und Co.

Die Rennserie für körperlich Beeinträchtigte gibt’s seit drei Jahren. Im Vorjahr durfte Lanzinger reinschnuppern, heuer bestreitet er die gesamte Serie, in der der Kärntner Peter Rohr Titelverteidiger ist. Gefahren wird noch im Rahmen der Superbike-WM in Misano (It) im Juni und im September in Magny-Cours (Fra).

Lanzinger will mit seiner 185 PS starken KTM Super-Duke („285 km/h Highspeed habe ich schon geschafft“) um den Gesamtsieg mitreden. „KTM unterstützt mich dabei sehr, stellt mir an den Rennwochenenden sogar einen Mechaniker zur Verfügung“, meinte der Vater einer Tochter, hauptberuflich Rennmanager bei Salomon in Grödig.

Und der für das Rennfahren („Preisgeld gibt’s keines, es geht um die Ehre“) erfinderisch wurde: Die am Motorrad-Dress angemachte Prothese wurde unten mit einem runden Knauf versehen, der zu einer aschenbechergroßen Halterung am Motorrad (die Schaltung befindet sich am Lenker) passt.

„Der Knauf stammt von einem alten Gartenzaun, ein Schlosser hat mir das dann zusammengeschweißt“, erzählte „Lanzi“ beim Training auf dem Salzburgring. Was sagt eigentlich Ehefrau Eva zu den Plänen: „Naja, sie hat keine allzugroße Freude. Aber sie kennt mich ja“, schmunzelte „Lanzi“ und fügte beruhigend hinzu: „Ich riskiere sicher nicht wie Marc Márquez, lasse mir bei den Rennen schon Reserven.“

Herbert Struber
Herbert Struber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter