Di, 21. Mai 2019
01.05.2019 07:00

Oberndorfer Druckerei

Trotz der Insolvenz überwiegt die Zuversicht

160 Beschäftigte der Oberndorfer Druckerei warten immer noch auf ihre seit März nicht ausbezahlten Gehälter von rund einer Million Euro. Bei der Betriebsversammlung am Dienstag sprach ihnen der äußerst bemühte Masseverwalter neuen Mut zu.

Der Insolvenzexperte Harald Kronberger eröffnete am Dienstag um 13 Uhr die Betriebsversammlung. Er nahm sich lange Zeit, um mit den 140 anwesenden Druckerei-Mitarbeitern zu sprechen und zeigte sich fest entschlossen, den Betrieb weiterführen zu wollen. „Die Auftragslage passt“, beruhigte er die Angestellten. So schnell wie möglich wolle er einen Käufer finden, vier Interessenten gebe es.

Gewerkschafter Gerald Forcher freut sich über den Fortschritt: „Wir haben von jedem einzelnen der Belegschaft die noch offenen Forderungen aufgelistet. Über den Insolvenzentgeldfonds wollen wir die Auszahlung der offenen Gehälter rasch abhandeln. Wenn alles gut geht, können wir die März-Gehälter schon nächste Woche überweisen.“ Die Ansprüche der 25 Tage im April sollen zehn Tage später beglichen werden.

Die Belegschaft hält zusammen

„Die Loyalität ist in der Druckerei in Göming enorm. Bis auf drei vorzeitige Austritte haben die restlichen Mitarbeiter in einer solch schwierigen Zeit zum Unternehmen gehalten“, lobt Forcher die Belegschaft.

Sollte es zum Schlimmsten kommen, hat auch Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) dem Masseverwalter seine volle Unterstützung zugesichert. Im Ernstfall wird dann eine Stiftung eingerichtet. Doch daran will heute niemand denken. Es überwiegt die Zuversicht, dass weiterhin Zeitschriften und Kataloge über die Rollen laufen.

Sandra Aigner
Sandra Aigner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Letzter Akt im Drama
Kickl von Van der Bellen aus Amt entlassen!
Österreich
„Helden sterben nie“
So trauert die Sportwelt um F1-Legende Niki Lauda
Formel 1
Opposition tobt
Sobotka: Sondersitzung erst nach EU-Wahl
Österreich
Arsenal-Mittelfeldmann
Sicherheitsbedenken: Mkhitaryan verpasst Finale!
Fußball International
Hohenberg holt Titel
„Krone“-Gala: Glücksrausch nach der Bierdusche
Fußball National
Meinl-Reisinger-Appell
Kein Misstrauensantrag der NEOS gegen Kanzler Kurz
Österreich

Newsletter