Di, 21. Mai 2019
25.04.2019 09:43

Opfer wurde schwanger

Missbrauch: Neue Ermittlungen gegen Pfarrer

Neue Ermittlungen werden nun seitens der Staatsanwaltschaft rund um einen mutmaßlichen Missbrauchsfall aus den 1990er-Jahren in Niederösterreich geführt. Ein Pfarrer soll ein damals minderjähriges Mädchen missbraucht haben, der Teenager wurde schwanger und brachte schlussendlich Zwillinge zur Welt, die zur Adoption freigegeben wurden.

Das Opfer hat einen Fortführungsantrag in der Causa eingebracht, nachdem das Verfahren im Jänner eingestellt worden war. Ausschlaggebend dafür waren laut Staatsanwaltschaft „Beweisgründe“ - Aussage sei gegen Aussage gestanden. Ein Dreier-Senat des Landesgerichts Korneuburg habe dem Fortführungsantrag des Opfers nun stattgegeben, so Friedrich Köhl, Sprecher der Staatsanwaltschaft. Ermittelt werde wegen Missbrauchs eines Autoritätsverhältnisses.

Übergriffe bereits bei erster Beichte
Das Opfer, das seit seinem 14. Lebensjahr in einem Schwesternkloster in Hollabrunn untergebracht war, soll in den 1990er-Jahren bereits im Zuge der ersten Beichte mit Übergriffen des Geistlichen konfrontiert gewesen sein.

Nach einem mehrmonatigen Verhältnis wurde das Mädchen schwanger und sollte schlussendlich Zwillinge gebären, die in der Folge zur Adoption freigegeben wurden. Laut „Kurier“ ist der Pfarrer nach wie vor dienstfrei gestellt. Im Laufen ist auch ein kirchliches Verfahren, das gegen ihn eingeleitet worden war.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kurz zieht Reißleine
Kickl muss gehen - und alle FPÖ-Minister folgen!
Österreich
Nach Spekulationen
PSG versichert: Kylian Mbappe wird bleiben!
Fußball International
Glasner-Nachfolge
LASK: Trainer-Entscheidung ist gefallen!
Fußball National
Minister kaltgestellt
Herbert Kickl muss Sheriffstern wieder abgeben
Österreich
Premier League
Graham Potter übernimmt Suttner-Klub Brighton
Fußball International
Niederösterreich Wetter
10° / 15°
einzelne Regenschauer
11° / 14°
Regen
9° / 18°
einzelne Regenschauer
9° / 17°
einzelne Regenschauer
9° / 15°
einzelne Regenschauer

Newsletter