Mo, 20. Mai 2019
25.04.2019 05:30

Keine Panik angebracht

Steirischer Wirtschaftsmotor stottert noch nicht

Etwa 500 Gäste versammelten sich Mittwochabend in der Zentrale der Raiffeisen-Landesbank in Raaba zum traditionellen „Konjunkturgespräch“. Tenor: Das österreichische Wirtschaftswachstum gehe zwar etwas zurück, es handle sich aber eine Rückkehr zur „konjunkturellen Normalität“ - und wir liegen vor Deutschland.

Die österreichische Konjunktur schwächt ab. Panik ist aber nicht angebracht. Christian Helmenstein, Chefökonom der Industriellenvereinigung, erwartet ein stabiles Wachstum von eineinhalb bis eindreiviertel Prozent für die heimische Wirtschaft. Unser Land hätte es damit „nach wie vor weitgehend selbst in der Hand, den Wohlstand positiv zu gestalten“, so Helmenstein.

Dabei könnten auch die „Arbeitswelten der Zukunft“, über die Isabell Welpe, Professorin an der TU München, referierte, helfen: „Flache Hierarchien, mehr Eigenverantwortung der Beschäftigten und Kooperation sowie der gezielte Einsatz von digitalen Lösungen fördern kreatives und sinnstiftendes Arbeiten.“

Gastgeber und Raiffeisen-Generaldirektor Martin Schaller betonte außerdem die Rolle seiner Bank, die den steirischen Wirtschaftsstandort mit etwa 12 Millionen Euro pro Tag fördere.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Coach spricht Klartext
Hütter zu Kritikern: „Viele dachten, ich fliege“
Fußball International
Rapid heiß auf Playoff
Strebinger sicher: „Wir werden die Chance nutzen“
Fußball National
Ein Punkt fehlt noch
Austria: „Brennen schon auf das große Finale“
Fußball National
Nach Super-GAU
Jetzt nur kein Stillstand im Sport
Sport-Mix
„Weg frei machen“
Ex-Kanzler-Kern empfiehlt Kurz Rücktritt
Österreich
Steiermark Wetter
11° / 17°
Gewitter
11° / 17°
Gewitter
11° / 18°
einzelne Regenschauer
13° / 19°
Gewitter
10° / 15°
leichter Regen

Newsletter