So, 26. Mai 2019
25.04.2019 07:00

Verhandlung

Asbest-Deponie Schwoich: Ein Ort läuft Sturm!

Rund 600 Bürger nahmen sich am Mittwoch die Zeit, um an der mündlichen Verhandlung betreffend der umstrittenen Baurestmassendeponie Schwoich teilzunehmen. Thematisiert wurden - außer der Asbest-Ablagerung - das zusätzliche immense Verkehrsaufkommen und die Wasserversorgung.

Mit diesem gewaltigen Ansturm rechnete niemand. Ein Sachverständiger, der bei der gestern in der Volksschule Schwoich anberaumten Verhandlung bezüglich der Baurestmassen-Deponie dabei war, staunte: „So eine starke Bürgerbeteiligung habe ich noch nie erlebt.“

Ängste und Sorgen sind gestiegen
Dieses Interesse und die daraus resultierende Teilnahme ist auch verständlich, da die Ängste und Sorgen der Menschen in der sonst so beschaulichen Unterländer Gemeinde enorm gestiegen geworden sind.

Verhandlungsleiterin Johanna Pirchmoser-Dejori sagte auf Anfrage, dass von den anwesenden Sachverständigen die Stellungnahmen und Fragen der Anwesenden beantwortet würden. Wie die „Krone“ in Erfahrung bringen konnte, wurde nicht nur die anvisierte Endlagerung gesundheitsgefährdender Materialien wie Asbest thematisiert.

Noch mehr Lkw-Verkehr
Auch richteten sich die Bedenken gegen die zusätzlich rund 46.000 Lkw-Fahrten im Jahr auf der aktuell schon extrem belasteten Eiberg-Straße. Und gegen der geplanten Durchführung der Wasserberieselung für die Endlagerstätte, die am Tag 100.000 Liter verbraucht. Die Deponie wird jedenfalls von allen rigoros abgelehnt .

Hubert Berger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Gegen starke Leipziger
3:0! FC Bayern gewinnt packendes DFB-Cup-Finale
Fußball International
Keine Eigenwerbung
Rapids B-Elf muss sich Altach 1:2 geschlagen geben
Fußball National
Tadic-Doppelpack
3:1! Hartberg hält die Klasse aus eigener Kraft
Fußball National
300 Meter abgestürzt
Erinnerungsfoto am Traunstein brachte den Tod
Oberösterreich
Tiroler steigen ab
Innsbruck siegt - und ist doch DER große Verlierer
Fußball National
Hafenecker: „Hetzjagd“
FPÖ kündigt die Auflösung von zwei Vereinen an
Österreich
Tirol Wetter
11° / 21°
einzelne Regenschauer
10° / 20°
einzelne Regenschauer
10° / 19°
einzelne Regenschauer
10° / 20°
einzelne Regenschauer
10° / 22°
einzelne Regenschauer

Newsletter