24.04.2019 08:23 |

10.000 Euro

Anonymer Spender für Arnsdorfer Kirche

„Zur Zeit findet eine umfassende Kirchenrenovierung statt. Wir bitten um Ihre Spende!“, steht auf der Homepage der Pfarre Lamprechtshausen. Dies nahm sich ein Kirchenanhänger, der offenkundig anonym bleiben will, zu Herzen und legte Pfarrer Rupert Reindl heimlich am Karsamstag großzügige 10.000 Euro in den Briefkasten.

Die Pfarrkirche Hl. Martin und Wenzel, die Filialkirche St. Alban und die Wallfahrtskirche Maria im Mösl in Arnsdorf – sie alle zählen zur Pfarre Lamprechtshausen. Letztere nimmt eine besondere Bedeutung ein. Denn hier war der „Stille Nacht“-Komponist Franz Xaver Gruber als Hilfspriester tätig.

Ob der großzügige Spender auch eine spezielle Beziehung zu dem weltweit bekanntesten Weihnachtslied hat, weiß niemand. Fakt ist, dass die ihm Renovierung der Kirche offensichtlich sehr am Herzen liegt. „Am Karsamstag in der Früh fand unser Pfarrer das Kuvert mit dem Adressat ,Für die Kirche Arnsdorf’ und die 10.000 Euro im Inneren“, so Balthasar Gwechenberger, Leiter der Kirche Arnsdorf, über den überraschenden Fund im Pfarrhof. „Anonyme Spenden erhalten wir schon gelegentlich, aber nicht in diesem Ausmaß“, ergänzt Pfarrsekretärin Ingrid Eidenhammer.

1,8 Millionen Euro fallen für die Sanierung an

Im Vorjahr wurde mit der Außenrenovierung begonnen. Derzeit ist die Kirche - mit Ausnahme des Altars - eingerüstet und es geht an den Innenraum. Pünktlich zum 500. Kirchweihfest im Juni 2020 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. „Bislang musste noch nie in ein anderes Gotteshaus ausgewichen werden“, so Eidenhammer. Eine kurzfristige Sperre sei künftig aber dennoch nicht ausgeschlossen.

Die Rechnungen für die Renovierung werden sich auf 1,8 Millionen Euro belaufen. Alleine über Hausbesuche konnte die Pfarre 200.000 Euro einsammeln. Genauso viel fehlen derzeit noch, um die Sanierungskosten decken zu können.

Sandra Aigner
Sandra Aigner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter