19.04.2019 10:52 |

Stopp auf der A10

Radarwarner und Laserblocker im Aston Martin

Erneut wurde auf der Tauernautobahn, diesmal in Flachau, ein Autolenker erwischt, der einen illegalen Laserblocker und einen Radarwarner in seinem Flitzer, einem Aston Martin, verbaut hatte.

Bei Geschwindigkeitskontrollen auf der Tauernautobahn in Flachau ergab die Messung mit der Radarpistole bei einem Niederösterreicher (62), der mit einem Aston Martin vorbeidüste, kein Ergebnis. Der Lenker hatte offenbar einen Laserblocker eingebaut. Er konnte angehalten werden. Der Mann gab zu, den Blocker sowie einen Radarwarner bereits 2011 beim Kauf des Luxuswagens einbauen habe lassen. Die Geräte wurden in einer Fachwerkstatt in Eben auf Kosten des Niederösterreichers ausgebaut. Die Polizei stellte die Teile sicher. Der Mann wurde angezeigt, durfte dann aber weiterfahren.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter