Fr, 26. April 2019
12.04.2019 12:32

Eier, Kren, Gurkerl

So gesund ist unsere Osterjause

Zumindest am Karfreitag ist der Fleischgenuss streng verboten - doch am Ostersamstag darf wieder zugelangt werden: Schinken, Würstel, Brot, Kren und Eier dürfen beim „Weihfleischessen“ nicht fehlen. Doch ist der deftige Schmaus überhaupt gesund - und sollte man es nach der Fastenzeit nicht zurückhaltender angehen?

Sandra Holasek ist Ernährungsexpertin an der Medizinischen Universität Graz und hat die steirische Osterjause genau unter die Lupe genommen. Zunächst einmal sei weniger mehr, rät die Fachfrau, „denn zu viel Essen belastet unseren Körper und kann zu verschiedenen Problemen führen, wie beispielsweise Verdauungsbeschwerden, Sodbrennen“. Dennoch stecken im Osterkorb auch viele Vitamine: Heimische Produkte wie gekochter Schinken enthalten durchaus wertvolle Inhaltsstoffe, etwa B-Vitamine, Mineralstoffe und Proteine.

Kren ist gesund
Dazu sollten aber saisonales Gemüse wie Radieschen und Kohlrabi sowie Käferbohnensalat, Löwenzahnsalat und Häuptelsalat gereicht werden. Auch saure Essiggurkerln gehören aufs Teller, „da sie freie Radikale binden können und ein ausgezeichnetes Probiotikum sind“, weiß Holasek. Nicht zu vergessen: der gesunde Kren mit seinen sekundären Pflanzenstoffen, Mineralstoffen wie Natrium, Kalium, Magnesium, Kalzium, Phosphor, Eisen, antibiotischen Substanzen, Senfölen und Vitamin C.

„Das Gelbe vom Ei“
Mit dem Mythos, dass Ostereier Cholesterienbomben wären, räumt die Ernährungsexpertin übrigens auf: „Ungesund sind sie sicher nicht, enthalten sie doch viel Eiweiß mit einer ausgewogenen Bilanz von essenziellen und nicht essenziellen Aminosäuren.“ Auch im Eidotter steckten wertvolle Inhaltsstoffe, daher sei er im wahrsten Sinne des Wortes „das Gelbe vom Ei“.

Gerald Schwaiger
Gerald Schwaiger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Fragwürdige Geldflüsse
Rechnungshof-Rüge für „Wienwoche“ der Grünen
Österreich
Das Sportstudio
Austria-Gerücht, Suljovic-Comeback & „Eis-Cordoba“
Video Show Sport-Studio
„Family first“
Bohlen sagt Veröffentlichung des neuen Albums ab
Video Stars & Society
Hit am Samstag
Dortmund - Schalke: Die größten Derby-Schlachten
Fußball International
War nicht angeschnallt
Pkw gegen Bim geprallt: Baby schwer verletzt
Steiermark
Gleichstellung mit Rad
Nationalrat beschloss neue Regeln für E-Scooter
Elektronik
Salzburgs Stärke
Super-Finish: Hyänen sind auf Bullen neidisch
Fußball National
Steiermark Wetter
14° / 22°
stark bewölkt
13° / 23°
stark bewölkt
14° / 24°
stark bewölkt
13° / 26°
wolkig
12° / 20°
einzelne Regenschauer

Newsletter