09.04.2019 10:34 |

Hintergründe unklar

Engländer (34) lag schwer verletzt vor Wohnhaus

Die Polizeikräfte waren am Montag Abend in Schwendau gefordert. Sie wurden zu einem Wohnhaus gerufen, vor dem ein schwer verletzter Mann lag. Es handelte sich um einen 34-jährigen Engländer, der wegen des „Snowbombing“-Festes im Zillertal zu Gast sein dürfte. Die Hintergründe sind derzeit noch unklar. 

Die Polizisten wurden gegen 23 Uhr alarmiert, da ein Mann vor einem Wohnhaus randaliert haben soll. Am Parkplatz, vor dem Gebäude liegend, fanden die Beamten einen schwer verletzten Engländer (34). Der Mann wies schwere Kopf- und Gesichtsverletzungen auf und musste in die Uniklinik Innsbruck gebracht werden. 

Hintergründe sind noch unklar
Was genau passiert ist, wird derzeit noch ermittelt. Die Beamten fanden eine Eintrittskarte für das „Snowbombing“-Event, das derzeit in Mayrhofen stattfindet.

Zweckdienliche Hinweise an die Polizeidienststelle Zell am Ziller unter 059133-7257.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.