22.03.2019 09:38 |

Vorfall in Graz

Bremsmanöver: Frau verletzte sich in Linienbus

Ein Bremsmanöver eines Grazer Linienbusses in der Kärntner Straße hatte am Donnerstagnachmittag für einen weiblichen Fahrgast schmerzhafte Folgen: Die Frau stürzte und verletzte sich an den Rippen und an der Hand.

Der 37-jährige Lenker fuhr mit einem Bus der Linie 32 in nördliche Richtung. Auf der Busspur wolle er die Kreuzung Kärntner Straße/Ulmgasse passieren. Gleichzeitig näherte sich  auf der Ulmgasse ein Auto in Richtung der Kreuzung - und zwar so schnell, dass der Buslenker nicht ausschließen konnte, dass der Pkw trotz Nachrangs in die Kärntner Straße einbiegen würde.

Er bremste den Bus daher ab. Dadurch kam allerdings eine 41-jährige Frau zu Sturz. Sie erlitt eine Rippenverletzung und eine Prellung an der rechten Hand und musste im UKH Graz ambulant behandelt werden. Zu einem Zusammenstoß der beiden beteiligten Fahrzeuge kam es nicht.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
10° / 22°
wolkig
8° / 21°
wolkig
14° / 23°
wolkig
10° / 18°
Nebel
8° / 19°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter