18.03.2019 16:20 |

Kimbie Humer-Vogl

Die Landes-Grünen wählten eine neue Klubchefin

Nach der Salzburger Gemeinderatswahl am 10. März kam es am Montag im Landtagsklub der Grünen zu jenen personellen Veränderungen, die die „Krone“ bereits Anfang des Jahres angekündigt hatte. Kimbie Humer-Vogl wurde zur neuen Klubobfrau gewählt. Sie folgt auf Martina Berthold, die als Stadträtin in die Landeshauptstadt wechselt.

Auf das freiwerdende Landtagsmandat von Berthold wird Simon Heilig-Hofbauer nachrücken, der bereits bis zur Wahl 2018 im Landtag war und zuletzt den Wahlkampf der Stadtgrünen geleitet hat. Arbeitsschwerpunkt des Klubs werde weiterhin „der Schutz der Umwelt und hier vor allem unseres Klimas“ sein, erklärte Humer-Vogl.

Darüber hinaus sei es ihr als Sozialpolitikerin ein Anliegen, „verstärkt für jene Menschen einzutreten, die derzeit zu wenig im Fokus der Bundespolitik sind“. Sie nannte Menschen mit Behinderung und psychischer Erkrankung, Alleinerzieherinnen, Jugendliche mit schlechten Startbedingungen, Menschen mit Migrationsintergrund, von Armut und Ausgrenzung bedrohte und betroffene Menschen sowie all jene, die Pflege brauchen oder selbst pflegen.

Kimbie Humer-Vogl ist gebürtige Südafrikanerin, Psychologin, vierfache Mutter und engagiert sich in ihrer Wahlheimat Hallein auch im Turnverein.

Die Stadt-Grünen konnten bei der Gemeinderatswahl am 10. März in der Stadt Salzburg Rang drei mit weiterhin sechs Mandataren verteidigen. Berthold strebt ein „Zukunftsressort“ aus Stadtplanung, Verkehr und Umwelt an.

Wolfgang Fürweger
Wolfgang Fürweger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter