18.03.2019 15:15 |

In Ebenau

Werkschulheim Felbertal plant Erweiterung

Das Modell „Matura mit Lehre“ vom Privatgymnasium Werkschulheim Felbertal in Ebenau ist europaweit einzigartig. „Das Werkschulheim bietet ein zukunftsträchtiges Modell, das sowohl für die Jugendlichen, als auch für die Wirtschaft ein großer Gewinn ist“, so die für Bildung zuständige Landesrätin Maria Hutter bei ihrem Besuch des Gymnasiums. Jetzt plant die Schule noch eine Erweiterung.

Die Nachfrage nach einem Ausbildungsplatz an der Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht ist groß, da die Schule ein in Europa einzigartiges duales Ausbildungssystem bietet: AHS-Matura mit einem Lehrabschluss in den Bereichen Mechatronik, Maschinenbau oder Tischlereitechnik.

Schulerweiterung geplant
Aktuell besuchen 350 Schülerinnen und Schüler 16 Klassen in neun Schulstufen. Zudem schafft die Schule rund 100 Arbeitsplätze in der Region. Eine Schulerweiterung sowie Sanierung einiger der insgesamt 17 Gebäude ist geplant, damit soll in zwei Jahren gestartet werden. „Dem Bundesministerium liegt dazu bereits eine Machbarkeitsstudie vor“, berichtet Bernhard Reichl, Geschäftsführer des Werkschulheims Felbertals.

Schule setzt auf Energieeffizienz
Energieeffizienz ist der Privatschule ein großes Anliegen: Ein eigenes Biomasseheizkraftwerk sowie eine Photovoltaikanlage sorgen für die Versorgung mit Strom und Warmwasser.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Große Ambitionen
Coutinho: Ziel ist der Gewinn der Champions League
Fußball International
Heiß begehrt
FIFA-Rekord: Zehn Bewerber für Frauen-WM 2023
Fußball International
Nach Crash eingeklemmt
Mutter und Tochter in Wrack aus Bach gehoben
Steiermark

Newsletter