Mi, 20. März 2019
13.03.2019 14:31

Viele Gründe

Kosten-Explosion bei Grazer Augartenbucht

Im Grazer Augarten bleibt aktuell kein Stein auf dem anderen. Herzstück des Umbaus ist die riesige, 70 mal 90 Meter große Augartenbucht. Ein Bericht des Grazer Stadtrechnungshofs offenbart nun: Die tatsächlichen Kosten übersteigen die ursprünglich geschätzten um satte 56 Prozent. Dafür gibt es viele Gründe…

2,7 Millionen Euro soll der Augartenumbau ungefähr kosten, hieß es im Juli 2018. Aktueller Stand: 4,2 Millionen. Die Mehrkosten belaufen sich also auf 1,5 Millionen Euro. Der Stadtrechnungshof (RH) identifiziert dafür zweiGründe.

780.000 Euro an Mehrkosten fallen an, weil sich die Stadt entschlossen hat, die Beleuchtung des Augartens auch gleich zu erneuern.

Weitere 740.000 EuroMehrkosten ergaben sich bei den Arbeiten an der Bucht. Der größte Brocken waren dabei laut RH 410.000 Euro Zusatzkosten, weil die Abwicklung der Baustelle durch Verzögerungen komplexer geworden war (es gab viele Einwendungen von Gegnern der Bucht) unddie Baustelle ausgeweitet wurde (für Beleuchtung). Mehrkostenvon 158.000 Euro gab es durch Planungsänderungen, Genehmigungen, Verfahrenskosten und Gutachten. 90.000 Euro kostete das neu ersonnene Mobiliar usw.

Kein Skandal
Die Conclusio: Die Stadt hätte weniger hastig ins Projekt gehen und im Vorfeld mehr Detailarbeit leisten sollen. Einen Skandal kann man aber nicht orten.

VP-Bürgermeister Siegfried Nagl: „Für uns stand die Qualitätsverbesserung im Vordergrund der Umplanungen. Zusätzliche Parkbänke, bessere Beleuchtung im Park und erhöhte Naturschutzauflagen führten zu Mehrkosten.“

Gerald Richter
Gerald Richter

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
„Lewa“, Milik, Piatek
Polens Tormaschinen laufen auf Hochtouren
Fußball International
Stiftung Warentest
Das Wohlbefinden von Vegetariern & Veganern leidet
Essen & Trinken
Orientalisch relaxen
Hamam für Zuhause: Das brauchen Sie dafür
Mode & Beauty
Und das am Geburtstag
Nationalspieler verpasst Flugzeug und EM-Quali
Fußball International
Marko Arnautovic:
„Ich weiß nicht, ob mich die Trainer hier wollen“
Fußball International
Tag-und-Nacht-Gleiche
Der Lenz ist da - und auch das Wetter spielt mit!
Österreich
Vor Duell mit Polen
ÖFB-Team seit 13 EM-Quali-Spielen ungeschlagen!
Fußball International
Senioren am Steuer
So (un-)sicher fahren Lenker über 60
Österreich
Steiermark Wetter
1° / 11°
heiter
0° / 10°
wolkenlos
1° / 11°
heiter
0° / 10°
heiter
-2° / 7°
heiter

Newsletter