08.03.2019 06:53 |

Eisbullen gegen KAC

Fürs Minimalziel sofort aufstehen

Eisbullen können am Freitag daheim im ewigen Eishockeyliga-Schlager gegen KAC den vierten Pick-Round-Platz absichern und das Heimrecht für den Play-off-Start einmal einfrieren. Herburger und Co. müssen dafür die Torproduktion wieder ankurbeln.

„Die Systemanpassung hat ja gegriffen, wir wollen das Spiel wieder kontrollieren“, ist Raphael Herburger überzeugt, dass die Bulls nach der ersten Niederlage unter Neo-Cheftrainer Brucker (Dienstag gegen Graz) am Freitag gleich wieder aufstehen werden. Einem wesentlichen Manko im Salzburger Spiel muss der Kampf angesagt werden: dem Toreschießen.

„Eine Frage des Selbstvertrauens, die Scheibe hüpft aber auch nicht für uns“, weiß Herburger, der in sieben von acht Pick Round-Partien jeweils einen Assist gab, aus eigener Erfahrung: Nur zwei Tore stehen zu Buche. Wie bei Duncan und den Defendern Trattnig, Regner. Besser gemacht hat es einzig Hughes (vier). Sechs Cracks trafen einmal. Dass der nächste Bulls-Treffer der 200. ist, erinnert nur an bessere Salzburger Torfabrik-Tage.

„Direkt, schneller schießen, das soll ein Rezept sein“, meint der 30-Jährige vorm Treff mit seinem Ex-Klub. Der mit Goalie Haugen die Liga-Nummer eins krank vorgibt, als Dritter drei Punkte Vorsprung hat.

Die Bulls (weiter ohne ein Trio, mit Herzog im Tor) können jedenfalls am Freitag mit einem Dreier Bozen auf Platz fünf einzementieren, sich den Play-off-Heimstart sichern. Weil bei Punktegleichstand zweier Teams die Reihung im Grunddurchgang zählt. Da lag Salzburg vor den Italos, aber auch hinter KAC . . .

Robert Groiss
Robert Groiss

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach üblem Rad-Sturz
Basel-Coach Koller wird vorerst NICHT operiert!
Fußball International
„Ein Kind von Rapid“
Fix! Rapid-Verteidiger Müldür wechselt zu Sassuolo
Fußball International
Vergewaltigung?
Enthüllung! Cristiano Ronaldo zahlte Schweigegeld
Fußball International
1. Titel verspielt
Marko Arnautovic scheitert im China-Cup-Halbfinale
Fußball International
Verdacht der Täuschung
Nächste Razzia: Anwalt im Visier der Soko Ibiza
Österreich
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Tatwaffe Küchenmesser
Mann (54) niedergestochen - Ehefrau festgenommen
Niederösterreich
Juventus „baggert“
Zaubert Neymar bald an Cristiano Ronaldos Seite?
Fußball International

Newsletter