07.03.2019 13:04 |

Von Mord gesprochen

Garage war zugeparkt: Betrunkene wählte Notruf

Kurioser Polizeieinsatz im benachbarten bayrischen Berchtesgaden: Jeman hatte einer 44-Jährigden die Garage verparkt. Die Betrunkene wählte den Notruf und sprach von einem Mord. So rückten die Beamten binnen Minuten an...

„Mein Mann ist getötet worden! Kommen Sie so schnell Sie können!“ Mit diesem Notruf meldete sich eine 44-jährige FRau Donnerstag früh bei der Polizei in Berchtesgaden. Die Beamten rückten natürlich sofort zu ihrer Adresse aus und konnten rasch Entwarnung geben. Die Einheimische war erstens stark alkoholisiert. Zweitens hatte sie die Polizei nur gerufen, weil ein fremder Lenker ihre Garage zugeparkt hatte. Sie wollte, dass die Beamten den Wagen „entfernen“. Stattdessen wurden der Betrunkenen ihre eigenen Autoschlüssel abgenommen. Sie wurde wegen des MIssbrauchs eines Notrufs angezeigt. Außerdem wurde der Vorfall zur Sicherheit der Führerscheinbehörde gemeldet. Diese wird die Frau künftig öfter kontrollieren.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter