19.02.2019 09:07 |

Ski Alpin

Zehn Jahre Warten sind genug!

Heute beginnt im Fassatal (It) die Alpine Juniorenweltmeisterschaft. Mit dem Dorfgasteiner Stefan Rieser und Lisa Grill aus Mariapfarr sind auch zwei Salzburger Teil des ÖSV-Aufgebots. Die Hoffnung: Rieser und Grill mögen die jahrelange Medaillenflaute des Salzburger Nachwuchs endlich stoppen.

Fünfmal Gold! So lautete Salzburgs Ausbeute bei der Junioren-WM 2008 in Formigal (Sp). Marcel Hirscher und Anna Veith (Fenninger) krönten sich zu Doppelweltmeistern, Bernadette Schild sicherte sich den Titel im Slalom. Ein unglaublicher Erfolg für den Salzburger Skiverband, der seither nur mehr zweimal Grund zum Goldjubel hatte.

Vor zehn Jahren, am 4. März 2009 holte Manuel Kramer (Flachau) in Garmisch (D) Super-G-Gold. Damit ist das heutige Speedski-Ass der bislang letzte Salzburger, der bei Nachwuchstitelkämpfen siegen konnte. Damals übrigens vor einem gewissen Marcel Hirscher. Apropos Hirscher: der fixierte mit Bronze im Riesentorlauf einen Tag später überhaupt die bislang letzte SLSV-Herren-Medaille bei einer Junioren-WM. Eine Durststrecke, die bei den heute startenden Titelkämpfen im Fassatal (It) enden soll. „Es wäre mehr als nur an der Zeit“, gibt sich der Dorfgasteiner Stefan Rieser kämpferisch. Der 20-Jährige gilt als heiße Aktie in Abfahrt und Super-G. „In diesen Disziplinen möchte ich aufs Podest fahren, rechne mir im Super-G am Meisten aus“, sagt Rieser, der sich Ende Jänner zum österreischen U21-Abfahrtsmeister krönen konnte.

Auch die Salzburger Skimädels warten bereits seit 2013 auf einen Junioren-WM-Titel. Damals war es die Maishofenerin Lisa-Maria Zeller (die mittlerweile ihre Karriere beendet hat), die in Kanada Riesentorlauf-Gold holte. Heuer ruhen die Salzburger Hoffnungen auf Lisa Grill. Für die 18-Jährige aus Mariapfarr ist es bereits die zweite Junioren-WM. Im Vorjahr verpasste sie Kombi-Bronze als Vierte nur knapp. „Ich sehe meine größten Chancen im Slalom und Super-G“, erklärt die Head-Pilotin, die heute im Riesentorlauf ihren ersten Auftritt hat.

Programm Junioren-Weltmeisterschaften 2019 im Fassatal:

Dienstag, 19. Februar 2019: Riesentorlauf Damen

Mittwoch, 20. Februar 2019: Slalom Damen; Abfahrt Herren

Donnerstag, 21. Februar 2019: Super-G Herren

Freitag, 22. Februar 2019: Super-G Damen, Teambewerb

Samstag, 23. Februar 2019: Alpine Kombination (Super-G plus Slalom) Herren

Sonntag, 24. Februar 2019: Alpine Kombination (Super-G plus Slalom) Damen

Montag, 25. Februar 2019: Riesentorlauf Herren

Dienstag, 26. Februar 2019: Slalom Herren

Mittwoch, 27. Februar 2019: Abfahrt Damen

ÖSV-Team Damen:

Nina Astner (T/2000)

Magdalena Egger (V/2001)

Nadine Fest (K/1998)

Johanna Greber (V/1999)

Lisa Grill (Mariapfarr/2000)

Michelle Niederwieser (V/1999)

Julia Scheib (St/1998)

Emily Schöpf (V/2000)

ÖSV-Team Herren:

Thomas Dorner (V/1998)

Felix Hacker (K/1999)

Moritz Optenik (K/1998)

Stefan Rieser (Dorfgastein/1999)

Julian Schütter (St/1998)

Stefan Schragl (T/1999)

Josuha Sturm (T/2001)

Manuel Tranninger (ST/1998)

Peter Weihs
Peter Weihs
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen