Fr, 22. März 2019
17.02.2019 07:30

122 Flieger am Big Day

Knapp 11.000 Briten stürmen die Pisten in Salzburg

Mit 122 Ankünften und ebenso vielen Abflügen hatte der Salzburg Airport am Samstag den stärksten Reisetag im heurigen Jahr. Auch nächsten Samstag gibt es noch einmal so viele Flüge. Von den ankommenden 30.000 Passagieren kommen 11.000 aus Großbritannien. Denn dort sind jetzt Semesterferien.

Der erste Flieger landete um 6 Uhr. Die Maschinen kamen danach zeitweise sogar im Fünf-Minuten-Takt an. 60 Maschinen kamen aus den skandinavischen Ländern, aus Deutschland und aus Wien an. „Die Maschinen aus Wien sind Zubringer, die ausländische Gäste zu uns befördern. Ein Teil kommt über Frankfurt, der andere eben über Wien“, erläutert Flughafen-Sprecher Alexander Klaus. Die restlichen 62 Maschinen kommen aus Großbritannien. Dort sind in großen Gebieten seit Samstag Schulferien. Und die nutzen 11.000 Touristen, um in Salzburg Ski zu fahren. In den Wintersportorten freut man sich über volle Betten.

Ein Problem ist aber der hohe Alkoholkonsum vieler jungerGäste. Unter tags machen sie, teilweise schon nach Hütten-Abstechern beschwipst, die Pisten unsicher, dann geht es in die Bars. Dort fließt hochprozentiger Alkohol zu Preisen von denen die Briten zu Hause nur träumen können. Im berauschten Zustand kommt es oft zu Schlägereien, wobei die Polizei angibt, dass auch die Skandinavier häufig beteiligt sind. Der meiste Alkohol fließt laut Touristikern aber, wenn die Russen im Land sind. Da wird der Wodka zum Wasserersatz.

Manuela Kappes
Manuela Kappes

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mehr als 20 Duelle
EU-Wahlkampf bringt TV-Mammutprogramm
Österreich
Spieler beleidigt
Rassismus-Skandal bei DFB-Match: Fans stellen sich
Fußball International
Champions League
Waffen & Drogen im Fan-Bus: Eklat vor Damen-Spiel
Fußball International
Feuer am Bahnhof
Lkw gerät in Oberleitung: Schwarze Rauchsäule
Niederösterreich

Newsletter